Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Gasaustritt in Ginseldorf
Marburg Gasaustritt in Ginseldorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 29.03.2019
(Symbolfoto) Die Feuerwehr war am Freitagmorgen in Ginseldorf im Einsatz. Quelle: Thorsten Richter
Ginseldorf

Der Heimwerker aus Ginseldrof alarmierte gegen 9.10 Uhr die Feuerwehr.Der Grund: Als er Mann eine Schraube aus der Wand gedreht hatte, trat plötzlich Gas aus. Beim Einbau das Schrankes hatte die Schraube offensichtlich eine Gasleitung angebohrt. 

 "So ein Gasaustritt kann durchaus gefährlich werden", sagt Einsatzleiter Marco Schneider. Wenn die Konzentration eine bestimmte Grenze überschreitet, könne es zu einer Explosion kommen. So weit kam es aber nicht. 

Die alarmierten Feuerwehrleute stellten das Gas ab und lüfteten das Haus. Der Ginseldorfer selbst hatte nach dem Anruf bei der Feuerwehr sein Haus verlassen und sich so in Sicherheit gebracht. 

Im Einsatz waren ehrenamtliche und hauptamtliche Kräfte der Feuerwehr Marburg, darunter die freiwilligen Wehren aus Bauerbach und Schröck sowie die Messgruppe der Feuerwehr Marburg.