Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Folgenreiche Verkehrskontrollen
Marburg Folgenreiche Verkehrskontrollen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 18.11.2021
Anzeige
Marburg

Die Fahrt mit einem Liegefahrrad beendete die Polizei am Mittwoch (17. November) um 10 Uhr in der Frauenbergstraße in Marburg. Der Drogentest des Fahrers hatte positiv reagiert, sodass die Polizei eine Blutprobe veranlasste.

Im Lahntal fuhr ein 20 Jahre junger Mann mit einem Auto, obwohl er, wie die Reaktion des Drogentests zeigte, unter dem Einfluss von THC stand. Die Polizei stoppte das Auto um 13.15 Uhr in der Biedenkopfer Straße, unterband letztlich die Weiterfahrt und musste auch hier eine Blutprobe durchführen lassen.

Zwar nicht unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln, aber ohne Führerschein, fuhr ein in Gießen lebender 35 Jahre alter Mann. Die Polizei hatte den von ihm gefahrenen Opel Kombi um kurz nach 20 Uhr in der Neustädter Straße in Stadtallendorf angehalten.

Bei einem 37 Jahre alten Autofahrer reagierte nicht nur der Drogentest auf mehrere Substanzen. Die Polizei stellte bei ihm auch noch mehrere verschiedene Betäubungsmittel, jeweils in geringen Mengen, sicher. Bei der Kontrolle in der Ringstraße in Neustadt in der Nacht zum Donnerstag (18. November), gegen 1.10 Uhr hatte sich der Verdacht des Drogeneinflusses ergeben. Kurz vor dem Drogentest verlor der Mann sogar kurz das Bewusstsein. Wie in diesen Fällen üblich, musste er das Auto stehen lassen und durfte die Polizeistation erst nach erfolgter Blutentnahme verlassen.

Nach der positiven Reaktion des Drogentests musste auch ein 26 Jahre alter Mann sein Auto stehen lassen und mit zur Blutentnahme. Seine Fahrt endete mit der Kontrolle am Donnerstag (18. November) um 8 Uhr, in der Ernst-Giller-Straße in Marburg.