Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Fahrradfahrer torpedieren Brücken-Öffnung
Marburg Fahrradfahrer torpedieren Brücken-Öffnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 12.08.2019
Fahrradaktivisten auf der Weidenhäuser Brücke in der Mitte Marburgs. Quelle: Nadine Weigel
Marburg

Anstatt um 18 Uhr die Weidenhäuser Brücke zu eröffnen, saß Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (SPD) auf seinem Fahrrad und musste zuschauen, wie etwa 200 Fahrradaktivisten die sanierte historische Brücke in Beschlag nahmen und blockierten. Die Mitarbeiter eines Verkehrstechnik-Unternehmens konnten weder die Baken am Blochmann- noch am Rudolphsplatz aus dem Weg räumen. Wären die Autos zu diesem Zeitpunkt über die Brücke gefahren, hätte es zu Unfällen kommen können.

Die Radfahrer fuhren fortwährend im Kreis, begannen ein Klingelkonzert und forderten in Sprechchören, dass die Marburger Innenstadt autofrei werden soll. Nachdem auch die Polizei mit Verstärkung anrückte, um die ganze Situation nicht eskalieren zu lassen, entschied der Oberbürgermeister und Verkehrsdezernent, dass die Brücke zunächst nicht für den Autoverkehr freigegeben werden kann.

Rund 200 Radfahrer verhinderten die Eröffnung der Weidenhäuser Brücke. Sie demonstrierten für einen Radweg.

„Das war ein sehr eindrückliches Signal“, sagte Spies über den Funk eines Polizeiautos. Spätestens um 5 Uhr am Montagmorgen soll der Verkehr aber wieder rollen.

Endlich ist es soweit: Die Weidenhäuser Brücke ist fertig.

Mehr Infos gibt es in der gedruckten Montagsausgabe der Oberhessischen Presse.