Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Erzieher und Sozialarbeiter streiken
Marburg Erzieher und Sozialarbeiter streiken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:35 10.05.2022
Am Mittwoch (11. Mai) bleiben einige Kitatüren geschlossen: Die Gewerkschaft Verdi hat zur Arbeitsniederlegung im Sozial- und Erziehungsdienst aufgerufen. (Archivfoto)
Am Mittwoch (11. Mai) bleiben einige Kitatüren geschlossen: Die Gewerkschaft Verdi hat zur Arbeitsniederlegung im Sozial- und Erziehungsdienst aufgerufen. (Archivfoto) Quelle: Roland Weihrauch/dpa
Anzeige
Marburg

Die Gewerkschaft Verdi ruft auch in dieser Woche wieder zu Arbeitsniederlegungen im Sozial- und Erziehungsdienst auf. In Hessen finden am Mittwoch (11. Mai) und Donnerstag (12. Mai) jeweils eintägige Streiks statt, mit Aktionen in Marburg, Rüsselsheim, Darmstadt, Wiesbaden und Frankfurt.

Die Demonstration in Marburg startet am Mittwoch um 10 Uhr vom Georg-Gaßmann-Stadion aus und führt Richtung Marktplatz, auf dem um 11 Uhr eine Kundgebung stattfindet. Am morgigen Donnerstag kommen die Streikenden in Frankfurt zusammen, wo gemeinsam mit den Beschäftigten der Uniklinik demonstriert werden soll.

„Die Beschäftigten in der Sozialarbeit, in den Kitas und den Betreuungseinrichtungen für behinderte Menschen sind über die Reaktionen der öffentlichen Arbeitgeber nach den letzten Aktionen sehr enttäuscht, denn es ist nicht zu erkennen, dass sich auf der Arbeitgeberseite etwas bewegt hat oder gar ein Umdenken stattgefunden hätte. Deshalb sehen wir uns gezwungen, vor der nächsten Verhandlungsrunde kommende Woche den Druck noch einmal zu verstärken“, sagte Gewerkschaftssekretärin Kristin Ideler. Dabei wolle Verdi die Angehörigen und Familien nicht treffen. Leider konnten die Auswirkungen der Streiks nur gering gehalten, aber nicht ganz vermieden werden. „Die Verantwortung für die Eskalation tragen ganz klar einseitig die Arbeitgeber“, so Ideler.

Verdi fordert unter anderem Vor- und Nachbereitungszeiten, damit die Fachkräfte mehr Zeit für die pädagogische Arbeit mit den Kindern haben. Außerdem Zeiten, um Praktikantinnen und Praktikanten zu begleiten, einen Anspruch auf Weiterqualifizierung und die finanzielle Anerkennung der gestiegenen Herausforderungen, teilte die Gewerkschaft mit.

In der aktuellen Tarifauseinandersetzung mit der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) im kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst verliefen die beiden vorangegangenen Tarifrunden im Februar und im März erfolglos. Die dritte Verhandlungsrunde findet am 16. und 17. Mai in Potsdam statt.

Termin im Rathaus

Wie Eltern des Kindergartens auf der Weide bekanntgaben, wollen Eltern und Kinder am Mittwoch (11. Mai) um 10 Uhr Nadine Bernshausen im Rathaus besuchen. Von der Bürgermeisterin wollen sie wissen, inwieweit der Magistrat oder die Stadtverordnetenversammlung Einfluss auf die Tarifverhandlungen nehmen wird, um den Forderungen der Streikenden gerecht zu werden, so die Elternschaft.