Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Betrugsversuche scheitern
Marburg Betrugsversuche scheitern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 16.01.2020
Marburg

Der Anrufer beziehungsweise die Anruferin gaben sich als Verwandte oder Bekannte aus und baten für den Kauf eines Fahrzeugs um finanzielle Unterstützung. In einem Fall schien ein Opfer anzubeißen und der Anrufer schlug vor, mit dem Taxi die nächst gelegene Bank aufzusuchen, um Geld zu holen. Glücklicherweise ging das Opfer darauf dann nicht ein. Einige der Angerufenen standen mit ihrem Vornahmen "Winfried" im Telefonbuch.
Bislang blieben die Betrüger ohne Erfolg.

Aufgrund dieser Vorfälle rät die Polizei zu besonderer Vorsicht am Telefon, insbesondere wenn Gespräche mit Bitten um Geld oder Wertgegenstände enden.

Tipps der Polizei

  • Immer nach dem Namen des Anrufers fragen! 
  • Den Verwandten zurückrufen! Verwenden Sie dazu die Ihnen bekannte Telefonnummer – nicht aber eine Nummer, die der Anrufer Ihnen möglicherweise gegeben hat.
  • Nicht ausfragen lassen! Geben Sie keine Details Ihrer familiären oder finanziellen Verhältnisse preis.
  • Die Angelegenheit mit Vertrauten besprechen! Bevor Sie jemandem mit Geld zu helfen versprechen, besprechen Sie die Angelegenheit mit einer Person Ihres Vertrauens, zum Beispiel einem Freund oder einem Bankmitarbeiter. Wenn Ihnen die Sache nicht geheuer ist, informieren Sie Ihre Polizeidienststelle.
  • Unbekannten kein Geld übergeben!