Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Ein Flashmob für Europa
Marburg Ein Flashmob für Europa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 11.05.2019
Bläser führten die Pro-Europa-Aktion auf dem Rudolphsplatz an. Quelle: Melchior Bonacker
Marburg

Begleitet durch die schuleigene Bläserklasse sangen 550 Schülerinnen und Schüler der Sophie-von-Brabant-Schule gemeinsam auf dem Rudolphsplatz die Europahymne.
Die Idee für den Flashmob entstand vor etwa einem halben Jahr.

Als Europaschule gehört es zu den Aufgaben der Sophie-von-Brabant-Schule, die Europäische Idee zu fördern. Besonders im Jahr der Wahlen wolle man diese Verantwortung nach außen tragen, sagt Schulleiter Thomas Hesse. Im Zuge der alljährlich im Mai stattfindenden Aktionen der Europaschulen sollte nun über die Wahlen informiert und zur Stimmabgabe aufgerufen werden.

Die Schülerinnen und Schüler entschieden sich dabei für die Flashmob-Idee der Europakoordinatorin Ellen Grocholski.

Nach anfänglicher Euphorie seien zwar letztendlich nicht alle Schülerinnen und Schüler mit Begeisterung dabei gewesen, „aber man hat trotzdem mitgemacht, um die Schule und Europa zu unterstützen“, erzählen Valeria (13) und Emiliya (14).

Es war eben ein gemeinschaftliches Projekt – ganz im Sinne der Europäischen Idee. Für die Lehrerschaft lag der Schwerpunkt allerdings nicht nur auf der öffentlichkeitswirksamen Wahlwerbung: „Am wichtigsten ist, dass sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema beschäftigt haben“, resümiert Grocholski.

Bereits vor einigen Wochen gab es Workshops für einige Schülerinnen und Schüler zur Europawahl in Gießen. Gestern schwenkten nun alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 3 bis 10 die blau-gelben Fähnchen.

von Melchior Bonacker