Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Drittes Todesopfer im Landkreis
Marburg Drittes Todesopfer im Landkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:47 10.07.2020
(Symbolfoto) Die Zahl der bestätigten Infektionen im Landkreis ist weiter angestiegen. Quelle: Hendrik Schmidt
Anzeige
Marburg

Wie die Kreisverwaltung am Freitagmittag (8. Mai) mitteilt, ist ein weiterer Corona-Patient aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf verstorben. Der Patient sei zuvor intensivmedizinisch betreut worden. 

Zwei neue bestätigte Fälle

Außerdem meldet das Gesundheitsamt zwei neue Infektionsfälle im Landkreis. Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus ist somit auf insgesamt 207 gestiegen.

Anzeige

Die meisten Betroffenen gelten inzwischen wieder als gesund. Aktuell krank sind 22 Patienten. Fünf werden im Krankenhaus behandelt, davon zwei auf der Intensivstation. 


Bei den ersten beiden Verstorbenen handelt es sich um einen 76-Jährigen, der wegen verschiedener Vorerkrankungen in einer Heidelberger Klinik behandelt worden war, und einen 68-jährigen Mann, der nach zunächst überstandener Infektion mit dem Coronavirus starb. 

Landrätin mahnt zur Vorsicht

Landrätin Kirsten Fründt mahnt unterdessen zur Vorsicht. Bundes- und Landesregierung haben zwar Lockerungen angekündigt, doch nach wie vor sei die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln elementar. Das dürfe gerade angesichts der Lockerungen nicht in Vergessenheit geraten.

Von einem Normalzustand sei man immer noch weit entfernt. „Es liegt letztlich in der Hand der Bürgerinnen und Bürger und daran, wie intensiv sie sich an die Hygieneregeln halten, wie wir als Kreis der uns vom Land übertragenen Verantwortung nachkommen und wenn nötig erneute Einschränkungen veranlassen müssen“, sagte Fründt.

08.05.2020
08.05.2020
08.05.2020