Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Dörte Dinger leitet das Präsidialamt
Marburg Dörte Dinger leitet das Präsidialamt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 21.02.2022
Dörte Dinger, Leiterin des persönlichen Büros des Bundespräsidenten, hat in Marburg studiert und sich über Jahre politisch engagiert.
Dörte Dinger, Leiterin des persönlichen Büros des Bundespräsidenten, hat in Marburg studiert und sich über Jahre politisch engagiert. Quelle: Britta Pedersen/dpa
Anzeige
Berlin

Aus dem politischen Leben in Marburg-Biedenkopf war Dörte Dinger jahrelang kaum wegzudenken. Sie engagierte sich acht Jahre lang für die Jusos und war bis Februar 2009 Unterbezirksvorsitzende. Außerdem war sie aktiv im SPD-Ortsverband Marburg-Mitte und arbeitete im SPD-Vorstand des Unterbezirks Marburg-Biedenkopf mit. Als die zu diesem Zeitpunkt 30-Jährige im Jahr 2011 Referentin des damaligen Fraktionsvorsitzenden der SPD, Frank-Walter Steinmeier, wurde, sagte sie später über diesen Karriereschritt im Gespräch mit der OP: „Dabei hat mir die politische Arbeit in Marburg sehr geholfen, diesen Job zu bekommen.“

Vier Frauen und vier Männer in Steinmeiers Umfeld

Das aus acht Mitarbeitern bestehende engste Umfeld Steinmeiers wird laut Bundespräsidialamt künftig aus vier Frauen und vier Männern bestehen. Steinmeier holt sich zwei Journalisten ins Haus. Cerstin Gammelin, stellvertretende Leiterin des Parlamentsbüros der „Süddeutschen Zeitung“, wird als Sprecherin Anna Engelke ablösen, die zurück zum NDR geht. Der Leiter des Hauptstadtbüros der „Zeit“, Marc Brost, wird künftig für Reden, Strategie und politische Planung verantwortlich sein. Der Abteilungsleiter Innenpolitik, Oliver Schmolke, behält diesen Posten, wird aber zudem stellvertretender Chef des Präsidialamts. Das Grundsatzreferat zu Fragen der Innenpolitik in seiner Abteilung übernimmt die bisherige stellvertretende Sprecherin Esther Uleer. Leiterin der Zentralabteilung, die sich um den administrativen und technischen Betrieb des Präsidialamts kümmert, wird die Juristin Susanne Bos-Eisolt. Das persönliche Büro des Bundespräsidenten soll nun der bisherige Verbindungsoffizier des Verteidigungsministeriums, Alexander Dubnitzki, leiten.

Steinmeier war am 13. Februar von der Bundesversammlung wiedergewählt worden.

Von Carsten Beckmann und Ulrich Steinkohl

21.02.2022
Marburg Corona-Fallzahlen - 26 Neuinfektionen
21.02.2022