Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Die Sehnsucht nach dem Sommer
Marburg Die Sehnsucht nach dem Sommer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 10.07.2021
Timo Vanidze im Seepark Niederweimar.
Timo Vanidze im Seepark Niederweimar. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Der Geruch von Sonnencreme liegt in der Luft, die Sonnenstrahlen treffen auf das Gesicht: So stellt man sich den Juli vor. Aber nicht in diesem Jahr: Der Himmel ist oft grau oder es regnet. Dennoch ist die Vorfreude auf die nächsten Wochen bei den Menschen aus dem Landkreis groß – zumal Urlaubspläne immer konkreter werden.

Wie verbringen Sie den Sommer?

Wenn auch Sie uns berichten wollen, wie, wo und mit wem Sie den Sommer in diesem Jahr verbringen, dann nutzen Sie das Formular https://formulare.op-marburg.de/sommer-2021

Wie bei Laura Köbbe aus Marburg, die plant, im Sommer zu verreisen. „Im August besuche ich Freunde in Österreich und auf Norderney. Ansonsten werde ich auch ein paar Tage in meiner Heimat im Emsland verbringen“, sagt die 25-Jährige. Die Vorfreude bei Köbbe ist groß, ihre Freunde wiederzusehen, die sie aufgrund der Corona-Pandemie seit langer Zeit nicht gesehen hat.

Die 25-jährige Laura Köbbe aus Marburg freut sich auf den Sommer. Quelle: Lucas Heinisch

„Ich erhoffe mir einfach, dass man wieder etwas Neues sehen und sich erholen kann. Ohne einen Gedanken an Corona zu verschwenden“, sagt die Doktorantin. Vor allem wünscht sie sich aber etwas anderes: Besseres Wetter. Auch deshalb, weil die 25-Jährige den Großteil des Sommers in Marburg verbringen wird. „Ich werde die meiste Zeit hier sein und arbeiten“, sagt Köbbe.

„Ich hoffe, dass es genug warme Tage gibt, an denen ich mich mit einem Cocktail auf den Balkon oder mit meinen Freunden in ein Café setzen kann“, sagt auch Danica Rausch aus Roßdorf.

Danica Rausch freut sich auf den Sommerurlaub in Italien. Quelle: Privat

Sie hat noch den vergangenen Sommer im Hinterkopf. „Eigentlich wollte ich, wie schon 2019, mit meiner besten Freundin ein paar Tage in den Urlaub fahren. Dann kam Corona und jetzt hoffe ich, dass sich in der kommenden Zeit die Lage nicht verschlechtert“, sagt die 23-jährige Auszubildende.

Cocktails auf dem eigenen Balkon

Diesmal ist aber kein Urlaub mit ihrer besten Freundin geplant, sondern sie reist mit ihrem Freund nach Italien. Wie die Roßdorferin die restlichen Wochen im Sommer verbringen wird, steht noch nicht fest, aber möglichst an der frischen Luft.

Auch Wilderich „Willi“ Paffrath freut sich auf den Sommer in diesem Jahr. Der Steinmetz wartet bereits sehnsüchtig auf seinen Urlaub im Thüringer Wald. „Unsere Hündin wird dann ganz viele neue Ecken finden zum Schnuppern. Und ich werde dort mit meinem Motorrad ein paar Kilometer zurücklegen“, sagt Paffrath.

Das soziale Miteinander zurückbekommen

Die Pläne von Roman Butz für diesen Sommer lassen sich in zwei Begriffen zusammenfassen: Training und Familie. Er ist Vorsitzender und Trainer beim Kampfsportverein in Kirchvers und versucht in diesem Sommer die verlorene Zeit mit den Menschen im Verein wieder aufzuholen.

Roman Butz freut sich auf den Urlaub mit seiner Familie an der Nordsee und dem Vereinstraining beim Kampfsportverein Kirchvers. Quelle: Gianfranco Fain

„Ich hoffe, dass ich meinen 40. Geburtstag nachfeiern kann. Ich plane es so, dass es mit dem ausgefallenen Sommerfest im Verein zusammengelegt werden kann. Also ein Grillfest mit meinen liebsten Menschen“, sagt Butz. Ansonsten hofft der Kirchverser auf „Quality-Time“ mit seiner Familie im Urlaub an der Nordsee. „Das vergangene Jahr hat sich insgesamt stark um die Arbeit gedreht, weil man aufgrund der Corona-Maßnahmen keinen Ausgleich hatte. Ich freue mich jetzt auch auf das soziale Miteinander“, erklärt Butz.

Das Freibad ruft

Die 10-jährige Lina Hedderich aus Ebsdorfergrund freut sich vor allem auf das kühle Nass mit ihrer Familie im Schwimmbad und Freibad. „Das war letztes Jahr nicht möglich und das hat mich traurig gemacht. Ich hoffe einfach, dass ich in diesem Sommer mehr Spaß haben werde – vor allem im Freibad“, sagt sie.

Lina (links) mit ihrem Bruder Finn (rechts). Quelle: Thorsten Richter

Wo die Viertklässlerin den Sommer verbringen wird, weiß sie noch nicht. „Ich habe letztes Jahr sehr die Freibäder vermisst. Da werde ich in diesem Jahr öfter sein. Und ich habe es vermisst, in den Urlaub zu fahren. Deshalb würde ich in diesem Jahr gerne mit meinen Eltern und meinem Bruder in den Urlaub fahren“, sagt Lina mit einem Lächeln auf dem Gesicht.

Wie verbringen Sie den Sommer?

Wenn auch Sie uns berichten wollen, wie, wo und mit wem Sie den Sommer in diesem Jahr verbringen, dann nutzen Sie das Formular https://formulare.op-marburg.de/sommer-2021

Von Lucas Heinisch und Leonie Rink