Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Die Angst geht um
Marburg Die Angst geht um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 08.11.2021
Die Einsatzkräfte löschten den brennenden Wagen.
Die Einsatzkräfte löschten den brennenden Wagen. Quelle: Foto: Nadine Weigel
Anzeige
Marburg

Die Angst geht um in der Gerhard-Hauptmann-Straße. Samstagnacht kam es wieder zu mehreren Bränden an verschiedenen Stellen. Gegen 23.30 Uhr alarmierten Anwohner die Feuerwehr, weil ein Pkw brannte und zudem an anderer Stelle zwei Mülltonnen in Brand gesteckt worden waren.

Als der zweite Zug der Freiwilligen Feuerwehr Marburg-Mitte eintraf, war für die Einsatzkräfte schon von Weitem der helle Feuerschein zu sehen. Das Fahrzeug, das in einer Hauseinfahrt geparkt war, stand in Vollbrand. Den Einsatzkräften gelang es unter Atemschutz schnell den Brand zu Löschen und ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzende Garage zu verhindern.

Auch die Mülltonnen konnten von anderen Trupps schnell abgelöscht werden.

Die Polizei geht als Ursache mittlerweile von einem Serien-Brandstifter aus. Denn in den vergangenen Monaten war es in der Gerhard-Hauptmann-Straße bereits zu ähnlichen Brandereignissen gekommen: Laut Polizei liegen die letzten Brände nach gleichem Muster noch nicht lange zurück: Am 9. Oktober musste die Feuerwehr einen Containerbrand löschen, einen Monat zuvor, am 4. September stand eine Garage in Vollbrand. „Das ist schon eine sehr auffällige zeitliche Abfolge“, so die Polizei im Gespräch mit der OP.

Derweil sorgen sich die Anwohnerinnen und Anwohner sehr um ihre Sicherheit. „Man kann kaum noch ruhig schlafen, weil man Angst hat, dass man bald der Nächste ist. Es ist doch reines Glück, das bisher noch nichts Schlimmeres passiert ist“, sagte eine verunsicherte Anwohnerin.

Ob es einen Zusammenhang gibt mit weiteren Bränden sowohl in der Gerhart-Hauptmann-Straße als auch in unmittelbarer Umgebung innerhalb der letzten Monate ist Gegenstand der andauernden Ermittlungen der Kriminalpolizei Marburg. Aufgrund der Brände bittet die Polizei um besondere Aufmerksamkeit und um sofortige Mitteilung verdächtiger Beobachtungen.

  • Kripo Marburg, Telefon 06421/406 0.

Von Nadine Weigel

07.11.2021
Marburg Corona-Fallzahlen - 83 Neuinfektionen
07.11.2021
07.11.2021