Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Deutschlands Riesenkran in Marburg
Marburg Deutschlands Riesenkran in Marburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 29.11.2010
Die DVAG-Baustelle in der Rosenstraße in Marburg. Mit dem Autokran links hievten die Arbeiter tonnenschwere Bauteile nach oben.
Die DVAG-Baustelle in der Rosenstraße in Marburg. Mit dem Autokran links hievten die Arbeiter tonnenschwere Bauteile nach oben. Quelle: Tobias Hirsch
Anzeige

Marburg. Einer der größten Kräne Deutschlands hatte in Marburg am Samstag seinen Einsatz: Auf der Großbaustelle der Deutschen Vermögensberatung (DVAG), wo bis Herbst nächsten Jahres das Informations- und Congresscentrum Marburg fertiggestellt wird, hievte der 500-Tonnen-Koloss enorme Bauteile des Gebäudes in die Lüfte und an ihre Plätze.
Schon am Freitag hatten sechs Schwertransporter die bis zu fast 40 Meter langen und 50 bis 60 Tonnen schweren Spannbetonpfeiler auf einen nahegelegenen Parkplatz gebracht. Am Samstag sind die übergroßen Gebäudeteile für die Dachkonstruktion des Panoramafensters dann auf die Baustelle in der Rosenstraße transportiert und mit dem 15 m hohen Kran an Ort und Stelle bugsiert worden. Das war kein Problem für das technische Schwergewicht, von dem es in Deutschland nur zehn Fahrzeuge gibt.
Bereits am Mittag war die Präzisionsarbeit geleistet und alle Pfeiler in luftiger Höhe in die dafür vorgesehenen Aussparungen perfekt eingepasst. „Mit der Anbringung der Dachkonstruktion ist ein weiterer Meilenstein in dem rund 40-Millionen-Projekt der Deutschen Vermögensberatung erreicht“, erklärte Sylvia Herbrich von der Pressestelle der DVAG in Frankfurt.
Wie die Sprecherin erklärte, entstehen auf dem mehr als 7 000 Quadratmeter großen Gelände zwei Gebäudekomplexe. In das Verwaltungsgebäude wird die Holding der Deutschen Vermögensberatung einziehen und dort die nationalen und internationalen Konzerngesellschaften sowie die über 400 Direktionen der Deutschen Vermögensberatung betreuen. In dem Informations- und Congresszentrum sollen jährlich 50 000 Vermögensberater in Seminaren vor Ort aus- und weitergebildet werden.
Zudem will die DVAG die Räume auch an externe Interessenten für Tagungen und andere große Veranstaltungen vermieten. Darüber hinaus wird ein öffentlich zugängliches Museum als „interaktive Erlebniswelt“ gestaltet: Mit Informationen und Unterhaltung sollen Themen rund ums Geld im Mittelpunkt stehen, Ein fester Bestandteil werde auch die Dokumentation der Geschichte des Unternehmens Deutsche Vermögensberatung sein, von seiner Gründung im Jahr 1975 bis heute.

von Anna Ntemiris