Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Aquamar bleibt bis April 2020 geschlossen
Marburg Aquamar bleibt bis April 2020 geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:27 31.10.2019
Das Aquamar bleibt bis mindestens April 2020 geschlossen. Der Grund sind marode Dachbalken. Quelle: Thorsten Richter
Marburg

„Bei optimalem Verlauf des Sanierungsplans kann das Aquamar wieder im kommenden April geöffnet werden“, sagte Oliver Kutsch, Leiter der Abteilung Hochbau im städtischen Bau, am Mittwoch bei einer Pressekonferenz im Rathaus. Von der OP nach einer Schätzung für ein „Worst Case Szenario“ in Sachen Zeitplanung für die erneute Öffnung des Bades befragt sagte Kutsch, dass es im schlimmsten Fall bis Mitte des Jahres dauern könne.

Alles steht und fällt mit dem noch immer ausstehenden Gutachten von der TU München, wo die Holzproben der maroden Dachkonstruktion des Marburger Bades untersucht werden. „Wir hätten gerne heute schon die Ergebnisse dieses Gutachtens präsentierte“, sagte Bäderdezernentin Kirsten Dinnebier (SPD). Doch bis das Gutachten vorliegt, wird es aber wohl noch einige Tage dauern.

Die Verantwortlichen aus der Bauverwaltung und der Bäderleitung erhoffen sich von dem Gutachten vor allem eine endgültige Bestätigung darüber, dass es keine grundlegenden Schäden im Holz und im Leim der beschädigten Dachkonstruktion gibt, so dass dann der derzeit vorbereitete Sanierungsplan in die Wege geleitet werden kann.

Wenn das bestätigt wird, dann könnte es auch schon eine frühere Teilöffnung im städtischen Hallenbad geben. Angedacht ist es, dann nach der Errichtung einer Notabstützung des beschädigten Bereichs beim Schwimmbecken und Lehrschwimmbecken das Kombinationsbecken für Familie und das Sprungbecken eventuell schon im Januar 2020 wieder zu öffnen.

von Manfred Hitzeroth und Björn Wisker