Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Alte Musik in neuem Gewand
Marburg Alte Musik in neuem Gewand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 12.08.2019
„Black Pencil“ bietet ungewöhnliche Arrangements alter Musik und außereuropäischer Musik. Quelle: Marburger Schlosskonzerte
Marburg

Jorge Isaac an der Blockflöte, Matthijs Koene an der Panflöte, Esra Pehlivanli an der Viola, Marko Kassl am Akkordeon und Enric Monfort am Schlagwerk präsentieren alte Musik in neuem Gewand. Das Solistenensemble gehört zu den wohl ungewöhnlichsten Formationen der sogenannten ernsten Musik.

Das Repertoire von „Black Pencil“ besteht aus Original­kompositionen sowie aus abenteuerlichen eigenen Arrangements alter Musik, außereuropäischer Musik und verschiedener Folklore. Der Haupt­schwerpunkt liegt jedoch auf der zeitgenössischen Musik. Die Konzerte des Ensembles sind originell, frisch und virtuos, immer geprägt sowohl von Wage­mut als auch von historischer Informiertheit.

Überwiegend Werke aus dem 16. und 17. Jahrhundert

Sein Debüt gab das aus den Niederlanden stammende Ensemble 2010 im Kammermusiksaal des Concertgebouw Amsterdam. Es folgten zahlreiche internationale Konzerte, fächerübergreifende Projekte und drei CD-Produktionen. Auf dem Programm des Konzerts im Schloss stehen Werke überwiegend des 16. und 17. Jahrhunderts in neuer und doch verblüffend passender und authentisch wirkender Instrumentierung.

Unter anderem zu hören sind Teile der „Kunst der Fuge“ von Johann Sebastian Bach, ein Concerto grosso von Antonio Vivaldi, verschiedene Kompositionen von John Dowland, Thomas Morley und William Byrd, aber auch Werke von Domenico Gallo und Giovanni Pergolesi sowie die „Tarantella“ aus der Suite Italienne von Igor Igor Strawinsky.

Karten gibt es unter anderem bei der Oberhessischen Presse im Schlossbergcenter, unter www.marburger-schlosskonzerte.de, bei der Marburg Stadt und Land Touristik im Erwin-Piscator-Haus. Für Kinder unter 14 Jahren ist der Eintritt frei. Im Vorverkauf ist auch ein Paket mit Drei-Gänge-Menü im Restaurant Bückingsgarten buchbar.