Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Dachgeschosswohnung brennt aus
Marburg Dachgeschosswohnung brennt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:59 11.08.2020
In der Brüder-Grimm-Straße brannte eine Dachgeschosswohnung. Foto: Andreas Schmidt
In der Brüder-Grimm-Straße brannte eine Dachgeschosswohnung. Foto: Andreas Schmidt Quelle: Andreas Schmidt
Anzeige
Marburg

Der erste Zug der Feuerwehr Marburg Mitte rückte kurz nach 19 Uhr mit etwa 40 Einsatzkräften an, ging mit Atemschutzgeräteträgern von innen und von der Drehleiter aus den Brand an.

Obwohl das Obergeschoss voll in Brand stand, habe man nicht sofort mit dem Löscharbeiten beginnen können, sagte Andreas Brauer, stellvertretender Leiter der Marburger Feuerwehr. Denn die Lage sei unklar gewesen. Die Rede war von einer gewaltbereiten Person, die sich in der betreffenden Dachgeschosswohnung befinden sollte.  

Erst als man sicher sein konnte, dass sich niemand mehr im Haus befand, sich die Vermutung, es rieche nach Gas, nicht bestätigte und der Haupthahn der Gasversorgung abgestellt war, starteten zwei Trupps mit dem Innenangriff gegen den Brand. Um alle Glutnester löschen zu können, wurde später von der Leiter aus ein Teil der Dacheindeckung entfernt.

Bei ihren Ermittlungen vor Ort kam die Polizei zur Erkenntnis, dass womöglich vorsätzliche Brandstiftung vorliegt. Im Zuge der laufenden Fahndung nach dem mutmaßlichen Brandstifter - der besagten gewaltbereiten Person - kreiste bis in die späten Abendstunden ein Polizeihubschrauber über Marburg.       

Von der Drehleiter aus entfernt ein Feuerwehrmann die Dacheindeckung.