Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Crowdfunding für Open-Air-Bühne in Marburg
Marburg Crowdfunding für Open-Air-Bühne in Marburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 09.04.2022
Das G-Werk auf den Afföllerwiesen beherbergt das Theater neben dem Turm (vorne) und das Café Trauma (dahinter).
Das G-Werk auf den Afföllerwiesen beherbergt das Theater neben dem Turm (vorne) und das Café Trauma (dahinter). Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Das Marburger Kulturzentrum Café Trauma hat eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Der englische Begriff Crowdfunding lässt sich im Deutschen am ehesten mit Schwarmfinanzierung übersetzen.

Finanziert werden soll eine Open-Air-Bühne. „Wir Ehrenamtlichen sammeln aktuell Geld für eine Outdoorbühne, damit im Sommer eine Vielzahl von Veranstaltungen auf unserem Vorplatz stattfinden können. Geplant sind mehrere Konzerte und sogar ein zweitägiges Festival“, teilte das Team mit.

Das Café Trauma sei kein kommerzieller Verein und verfüge „über kein Budget, um die Kostendeckung selbstständig stemmen zu können“, heißt es in der Kampagne auf „startnext“.

Im vergangenen Sommer habe das Trauma eine Vielzahl von Konzerten im Außenbereich organisiert und so Gästen sowie Künstlerinnen und Künstlern trotz der Corona-Pandemie „ein paar schöne Abende“ bereitet. Der Auf- und Abbau der Saal-Bühne bedeute allerdings einen enorm großen Aufwand, zudem sei die Saal-Bühne nicht für den Außenbereich geeignet und verschleiße bei der Nutzung im Freien.

Ziel der Aktion sei nun der Ankauf einer Bühne, „die länger im Außenbereich stehen kann“. Lotta Gatzke und David Schulz, die die Aktion ins Leben gerufen haben, hoffen, bis 30. April 5 000 Euro an Spenden sammeln zu können, um den Trauma-Traum einer Open-Air-Bühne im Sommer realisieren zu können. Aktuell liegen sie bei 1 190 Euro.

Hintergrund

Weitere Informationen zu der Kampagne finden Sie unter: https://www.startnext.com/outdoorbuehne-cafetrauma

Von Uwe Badouin