Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Gesundheitsamt betreut 208 Fälle
Marburg Gesundheitsamt betreut 208 Fälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 30.08.2021
Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Inklusive der beiden seit Sonntag neu hinzu gekommenen Infektionen betreut das Gesundheitsamt Marburg-Biedenkopf sowie niedergelassene Ärztinnen und Ärzte Stand Montag (30. August) 208 aktive Corona-Fälle. Sechs davon werden stationär im Krankenhaus behandelt, fünf davon auf einer Intensivstation. Das sind jeweils einer mehr als noch am Tag zuvor. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion beträgt weiterhin 286.

Die vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegebene Inzidenz für den Landkreis Marburg-Biedenkopf liegt bei 54,9.


Die Gesamtzahl der seit März 2020 bestätigten Corona-Infektionen liegt aktuell bei 11.360. Die Zahl der Genesenen hat sich um sechs Fälle auf 10.866 erhöht.

Schärfere Regeln gelten ab Mittwoch

Unterdessen hat der Landkreis Marburg-Biedenkopf nach Angaben der Pressestelle die Veröffentlichung der Allgemeinverfügung zur Umsetzung des Eskalationskonzeptes der Landesregierung ab einer Inzidenz von 50 für Dienstag (31. August) auf den Weg gebracht. Die Verfügung gilt damit ab Mittwoch (1. September) um 00.00 Uhr.

Die damit einhergehenden Verschärfungen betreffen unter anderem die Maskenpflicht und die Beschränkung der Teilnehmer-Zahl an Veranstaltungen. Dabei gilt, wie auch bereits bei der aktuellen Allgemeinverfügung, dass ein Negativnachweis anhand eines Impfnachweises, eines Genesenennachweises oder mit Nachweis eines negativen Tests erfolgen kann. Kinder unter sechs Jahren sind von der Verpflichtung zum Vorlegen eines Negativnachweises ausgenommen.

Im Landkreis Marburg-Biedenkopf wurden nach Angaben der Kreis-Pressestelle bisher insgesamt 177.473 Impfungen gegen Covid-19 durch das Impfzentrum ausgeführt: Davon 95.130 Erstimpfungen und 82.343 Erst- und Zweitimpfungen.