Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Weitere drastische Einschränkungen
Marburg Weitere drastische Einschränkungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 17.03.2020
Wie andere Kommunen, so schließt auch die Stadt Marburg ihre Spielplätze.  Quelle: Julian Stratenschul
Anzeige
Marburg

Im Landkreis Marburg-Biedenkopf wurden am Dienstag bis 15 Uhr vier neue Corona-Fälle verschiedener Altersgruppen bestätigt, zwei weitere kamen im Laufe des Tages hinzu. Damit erhöht sich die Fallzahl der Infektionen im Landkreis auf 34. Die Betroffenen befinden sich in häuslicher Isolierung und zeigen milde bis mäßige Krankheitssymptome. 

Der Kreis sagt seine geplanten Kultur- und Sportveranstaltungen ab. Die Sprechstunden des Pflegestützpunktes werden für Besucher geschlossen. Außerdem nehmen die Abfall-Entsorgungsanlagen keine privaten Anlieferungen mehr an.

Anzeige

Die für Freitag, 24. April, geplante Sportlerehrung des Kreises in Biedenkopf findet nicht statt. 

Darüber hinaus gibt es auch im Kulturbereich Absagen: So findet die für Montag, 23. März, geplante Ausstellungseröffnung von „Isenberg trifft Isenberg“ nicht statt. Die Ausstellung wird verschoben. Die während des  "Literaturfrühlings" geplanten Lesungen fallen alle aus. Auch der Literaturparcours des Landkreises als Schlusspunkt der Veranstaltungsreihe im Kunstmuseum in Marburg wird nicht stattfinden. Das Hinterlandmuseum Schloss Biedenkopf ist zurzeit bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. 

Keine privaten Anlieferungen mehr

Die offenen Sprechstunden des Pflegestützpunktes der Altenhilfe sind zunächst für Besucher geschlossen. Beratungen finden weiterhin telefonisch oder per E-Mail statt. Nach vorheriger Terminabsprache finden auch persönliche Beratungen statt. 

Seit Dienstag, 17. März, werden mehrere Entsorgungsanlagen für private Anlieferungen gesperrt. Sowohl die Müllumladestation Marburg als auch das Biomassezentrum Kirchhain-Stausebach nehmen keine privaten Anlieferungen mehr an. Zudem bleiben die Anlagen samstags geschlossen.

Beerdigungen nur noch in engstem Kreis 

Wie andere Kommunen, schließt auch die Stadt Marburg ab sofort alle Bürgerhäuser, Marburg bis mindestens zum 19. April. Das gelte auch für private Veranstaltungen und Feiern, für die bereits Mietverträge geschlossen seien, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Einschränkungen gibt es auch in Marburg bei der Abfallentsorgung: Private Anlieferungen auf dem Servicehof Am Krekel ist nun nicht mehr möglich.

Sportkurse und andere Kurse können nicht mehr stattfinden, ebenso wenig Veranstaltungen oder anderweitige private Nutzungen. Ebenfalls werden die Spiel- und Sportplätze bis auf Weiteres geschlossen. Von Schließungen betroffen sind außerdem die Friedhofkapellen. Beerdigungen finden nur noch auf dem Friedhof, außerhalb der Kapellen, und im engsten Kreis statt.

Neue berechtigte Berufsgruppen für Notbetreuung

Das Land Hessen hat die Berufsgruppen, deren Kinder in der Notbetreuung untergebracht werden können, erweitert. Betreut werden können jetzt auch die Kinder von Fachkräften in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung sowie die Kinder von Beschäftigten beim Arbeitsamt, im Jobcenter und in den Ausländerbehörden, die für die Auszahlung von Leistungen zuständig sind.

Einschränkungen in der Abfallentsorgung

Die Abfalleinsammlung erfolgt wie geplant nach dem Abfallkalender. Restmüll, Altpapier, Bioabfall und Gelbe Säcke werden dementsprechend abgeholt. Ab sofort geschlossen ist der Servicehof des Dienstleistungsbetriebs Marburg (DBM) Am Krekel. Das bedeutet, dort ist keinerlei Annahme von Müll mehr möglich. Auch auf der Kompostierungsanlage in Cyriaxweimar ist keine Anlieferung durch Privatpersonen mehr möglich.

Mehr zum Thema

Hier weitere wichtige Entwicklungen vom Dienstag:

Anzeige