Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Drei weitere Todesfälle
Marburg Drei weitere Todesfälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 24.02.2022
Ein Schild "Ab hier mit Mundschutz" klebt auf einer Tür.
Ein Schild "Ab hier mit Mundschutz" klebt auf einer Tür.  Quelle: Jan Woitas/dpa
Anzeige
Marburg

Wie die Kreispressstelle am Donnerstag (24. Februar) weiter mitteilt, beträgt die Gesamtzahl der seit März 2020 bestätigten Corona-Infektionen aktuell bei 34.885. Die vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegebene Inzidenz für den Landkreis Marburg-Biedenkopf liegt derzeit bei 972,3. Derzeit werden 45 Personen stationär im Krankenhaus behandelt (-4). Davon benötigen weiterhin sieben Personen eine intensivmedizinische Betreuung. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion beträgt 319 (+3).

Das Gesundheitsamt und niedergelassene Ärztinnen und Ärzte betreuen aktuell 12.471 aktive Fälle. Die Zahl der genesenen Fälle hat sich um 630 auf 22.095 erhöht. Die durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz für Hessen liegt aktuell bei 6,3 pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner.


  • Im Rahmen von Qualitätsprüfungen und Datenaktualisierungen des Gesundheitsamtes kann es vorkommen, dass bereits übermittelte Fälle im Nachhinein aktualisiert und korrigiert werden. Dadurch kann es zu Abweichungen bei der Differenz der im Vergleich zum Vortag gemeldeten Fälle kommen.

Impfangebote 

Ab Donnerstag (3. März) bietet der Landkreis Impfungen mit Novavax an,  zunächst für Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen und Einrichtungen der Pflege. Die Termine am 3., 4., sowie am 5. März 2022 richten sich zunächst an Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen und Einrichtungen der Pflege. Ab Sonntag, 6. März 2022, können sich alle Interessierte mit Novavax impfen lassen. Informationen zum Impfstoff und eine Übersicht über die bisher geplanten Impfaktionen des Gesundheitsamtes mit mobilen Teams finden sich auf der Homepage des Kreises auf www.marburg-biedenkopf.de/impfangebote.

Seit dem 1. Oktober 2021 wurden insgesamt 56.762 Impfungen gegen das Corona-Virus durch die mobilen Impfteams und Impfpunkte in Zuständigkeit des Gesundheitsamtes durchgeführt. Davon entfallen 7.490 auf Erstimpfungen, 6.884 auf Zweitimpfungen und 42.388 auf Auffrischungsimpfungen.

Am Mittwoch (24. Februar) wurden in den drei Impfunkten und bei mobilen Impfaktionen des Gesundheitsamtes insgesamt 151 Impfungen gegen das Corona-Virus verabreicht. Davon entfallen 13 auf Erstimpfungen, 60 auf Zweitimpfungen und 78 auf Auffrischungsimpfungen.