Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Zehn weitere Infizierte im Landkreis
Marburg Zehn weitere Infizierte im Landkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 25.09.2020
Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.  Quelle: Jens Büttner/dpa
Anzeige
Marburg

Die Gesamtzahl der seit März nachgewiesenen Corona-Infektionen liegt am Freitag bei 431 (Donnertag: 421). In dieser Gesamtzahl sind die derzeit aktiven Fälle, die bereits wieder Genesenen (368) sowie die Todesfälle (4) enthalten. Von den aktiven Fällen werden aktuell vier Personen stationär behandelt, davon eine Person auf einer Intensivstation.

Am Donnerstag wurden erstmals 22 neue Fälle binnen 24 Stunden gemeldet. 15 von diesen wurden zunächst nicht näher benannt. "Sie gehen auf mehrere private Feiern im Landkreis zurück", informiert Kreissprecher Sascha Hörmann auf OP-Anfrage. Auch wenn am Folgetag nur zehn neue Fälle gemeldet wurden,  werde die Gesamtlage noch als "dynamisch" angesehen.

Anzeige

Der Corona-Fall an der Elisabethschule in Marburg wird nun auch auf der Homepage der Schule im Internet gespiegelt. Sollte sich für die Parallelklassen der Klasse, die sich samt einer Lehrerin in Quarantäne befindet, etwas ändern, werde das sofort kommuniziert. Es sei nicht nötig, einzeln beim Gesundheitsamt anzurufen und nachzufragen.

Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage (Inzidenz) im Landkreis liegt aktuell bei 20,3. Damit ist Stufe zwei von fünf des Stufen-Eskalationsmodells des Landes Hessen erreicht. Allerdings ist der Grenzwert von 20 nur leicht überschritten, so dass es zum jetzigen Zeitpunkt noch zu keinen weiteren Maßnahmen des Gesundheitsamtes kommt, heißt es in der Mitteilung des Landkreises. Die Lage werde weiter sehr aufmerksam beobachtet.

Die aktiven Fälle verteilen sich auf die Altersgruppe 0 bis 9 Jahre: keine Fälle; auf die Altersgruppe 10 bis 19 Jahre: zehn Fälle; auf die Altersgruppe 20 bis 29 Jahre: 15 Fälle; auf die Altersgruppe 30 bis 39 Jahre: fünf Fälle; auf die Altersgruppe 40 bis 49 Jahre: acht Fälle; auf die Altersgruppe 50 bis 59 Jahre: neun Fälle; auf die Altersgruppe 60 bis 69 Jahre: drei Fälle; auf die Altersgruppe 70 bis 79 Jahre: vier Fälle; auf die Altersgruppe 80 bis 89 Jahre: vier Fälle sowie auf die Altersgruppe 90 bis 99 Jahre: ein Fall.