Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Erstmal keine neue Regeln
Marburg Erstmal keine neue Regeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 17.11.2020
Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Nach einer Video-Konferenz mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und anderen Länderchefs sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Montag in Wiesbaden: „Wir haben gemeinsam die Feststellung getroffen, dass die Dynamik des Anstiegs gebrochen ist, aber die Zahlen steigen immer noch.“ Deswegen sei man zu der Überzeugung gekommen, dass man die Infektionszahlen weiter beobachten müsse, um Entscheidungen über neue Corona-Maßnahmen zu treffen. Dies solle am nächsten Mittwoch nach einem weiteren Treffen geschehen.

Lediglich neun Neuinfektionen mit dem Corona-Virus und eine auf 168,3 gesunkene Inzidenz meldete der Landkreis Marburg-Biedenkopf am Montag.

Anzeige

Mittlerweile sind auch rund die Hälfte der 600 Corona-Tests in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung in Neustadt ausgewertet. Der Landkreis und die Stadt Neustadt vermelden in einer gemeinsamen Mitteilung 116 positive Testergebnisse.

Burkhard Schuldt, Leiter des Staatlichen Schulamtes Marburg, sieht derzeit keinen Grund, die Strategie an den Schulen im Kreis zu verändern: „Es wird jeden Tag an jeder Schule alles dafür getan, dass der Präsenzunterricht garantiert werden kann.“

Auch Kreisschuldezernent Marian Zachow setzt darauf, dass die Schulen so lange offengehalten werden, „wie es sinnvoll zu vertreten ist“. Die Disziplin scheine sich sogar schon auszuzahlen, die Zahl der aktiven Fälle an den Schulen sei zuletzt leicht zurückgegangen, sagte er am Montag.

Die Ordnungsämter der Städte werden wohl nicht mehr Personal für weitere Kontrollen einstellen. Stadtallendorf will Unterstützung durch die Bundespolizei anfordern.

von unseren Redakteuren

16.11.2020
16.11.2020
16.11.2020