Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg 110 Neuinfektionen übers Wochenende
Marburg 110 Neuinfektionen übers Wochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 02.01.2022
Quelle: Sebastian Kahnert/dpa
Anzeige
Marburg

Das Gesundheitsamt des Landkreises Marburg-Biedenkopf hat nach eigenen Angaben innerhalb der vergangenen drei Tagen 110 neue Corona-Fälle registriert. Betreut werden aktuell demnach 814 aktive Fälle. Davon müssen acht stationär im Krankenhaus behandelt werden, vier davon auf einer Intensivstation. Die durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz für Hessen liegt aktuell bei 3 pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner.

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion stieg um einen weiteren Fall auf 309.


Die vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegebene Inzidenz für den Landkreis Marburg-Biedenkopf liegt derzeit bei 120,4. Die Zahl der genesenen Fälle liegt bei 14.764. Die Gesamtzahl der seit März 2020 bestätigten Corona-Infektionen liegt aktuell bei 15.887. 

Hessenweit ist Fulda "Hotspot"

Gestiegen ist die Sieben-Tage-Inzidenz neuer Ansteckungen innerhalb Hessens. Innerhalb eines Tages meldeten die Gesundheitsbehörden 1008 Neuinfektionen sowie zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus im Bundesland.

Die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen lag bei 202,0, wie aus Daten des Berliner Robert Koch-Instituts (RKI) vom Sonntag hervorgeht. Am Vortag hatte dieser Wert bei 196,7 gelegen. Seit Beginn der Pandemie wurden in Hessen 482.839 Corona-Fälle nachgewiesen, 8566 Menschen starben in Verbindung mit dem Erreger.

Eine Bewertung der aktuellen Daten ist weiterhin nur eingeschränkt möglich. Das RKI wies darauf hin, dass zum Jahreswechsel mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen sei. Deshalb könnten die offiziell ausgewiesenen Fallzahlen nur ein unvollständiges Bild der Corona-Lage zeigen.

Der Landkreis Fulda gilt seit Sonntag als "Hotspot" mit strengeren Corona-Maßnahmen. Sobald die Inzidenz in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 350 liegt, greifen vor Ort zusätzliche Regelungen vom nächsten Tag an. Diese Regelungen gelten so lange, bis der Wert von 350 an fünf Tagen hintereinander unterschritten wird. Die Inzidenz für den Landkreis Fulda betrug demnach am Sonntag 427,8. Alle anderen Kommunen im Bundesland lagen weit darunter.