Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg CSL bleibt stark auf Wachstumskurs
Marburg CSL bleibt stark auf Wachstumskurs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 14.02.2020
Ein Blick in die Produktion von CSL Behring in Marburg: Die Gesamtgruppe stellte ihre Halbjahreszahlen vor, Gewinn und Umsatz sind jeweils zweistellig gewachsen. Quelle: CSL Behring
Marburg

Nicht nur der Umsatz ist in der ersten Hälfte des CSL-Geschäftsjahres gestiegen: Auch der Gewinn der ­Gruppe legte um elf Prozent zu – auf 1,25 Milliarden US-Dollar nach Steuern, wie der Konzern mitteilte.

Entsprechend hoch sind auch die Gewinnerwartungen des gesamten Geschäftsjahrs: Man gehe bei derzeitiger Entwicklung und einer konstanten Währung davon aus, dass der Gewinn sich in diesem Jahr zwischen 2,11 und 2,17 Milliarden US-Dollar einpendeln werde. Im vergangenen Jahr hatte der Gewinn noch bei gut 1,9 Milliarden US-Dollar gelegen.

Paul Perreault, CEO und Managing Director der Unternehmensgruppe, zeigte sich sehr zufrieden mit den Halbjahresergebnissen. „Unsere Ergebnisse spiegeln die ­zielgerichtete Umsetzung unserer Strategie, eine robuste Nachfrage nach unseren Medikamenten und eine tiefe Leidenschaft für die Erfüllung der Bedürfnisse unserer Patienten wider“, sagte er.

Keine Einzelergebnisse

Als größter Forschungs- und Produktionsstandort hat demnach auch CSL Behring in Marburg dazu beigetragen. Wie hoch der Ergebnisbeitrag aus Marburg ausfällt, ist jedoch nicht bekannt, da die Gruppe keine Einzelergebnisse ­veröffentlicht.
Gleichwohl stehen auch in Marburg die Zeichen weiter auf Wachstum: Man investiere weiterhin stark in zusätzliche Kapazitäten, neue Technologien und Anlagen und entwickele Medikamente und Therapien weiter, um Patienten mit schweren und seltenen Krankheiten noch besser helfen und sie versorgen zu können, heißt es.

So entsteht derzeit die Basis­fraktionierung am Standort Marburg neu – für gut 360 Millionen Euro. Mit dem hochmodernen ­Produktionsgebäude soll die Kapazität zur Her­stellung lebenswichtiger Medikamente deutlich gesteigert werden. Im selben Gebäude ­investiert das Unternehmen zusätzliche 185 Millionen Euro in eine neue Produktionsanlage, die zur Herstellung eines stabilen Zwischenproduktes benötigt wird.

Neues Bürogebäude wächst

Außerdem entstehen mit dem Gebäude M600 moderne Labore für etwa 600 Kolleginnen und Kollegen am Standort. Im „R&D Cube“ soll ab 2022 der gesamte Geschäftsbereich Forschung & Entwicklung gebündelt werden. Mit diesem Schritt bekräftige Marburg seine Rolle als ­Forschungs- und Entwicklungs­zentrum innerhalb der gesamten CSL Gruppe, so das Unternehmen.

Und: Das neue Bürogebäude M540 wächst ebenfalls. Auf sechs Etagen und 17 500 Quadratmetern bietet das ­„Office of the Future“ künftig Be­sprechungsräume, eine Dach­terrasse und eine Cafeteria – und Raum für rund 600 Büroarbeitsplätze. Es soll ab 2022 das neue Hauptquartier von CSL Behring in Marburg sein.

von Andreas Schmidt