Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Bulldoggen greifen Hund und Halter an
Marburg Bulldoggen greifen Hund und Halter an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 22.07.2019
Symbolbild: Ein Hund zeigt seine Zähne. Quelle: Soeren Stache
Anzeige
Marburg-Cappel

Nach dem Vorfall am späten Sonntagabend wurden gegen die Hundehalterin mittleren Alters Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet. Ihre Bulldoggen griffen den Border-Collie-Mix des 49 Jahre alten Mannes an. Der Hundebesitzer, der sein Tier schützen wollte, wurde dabei von den zwei Bulldoggen in die Hände gebissen. Zudem stürzte der Mann zu Boden und zog sich Schürfwunden an Beinen und Kopf zu.

Nach seinen Angaben soll die Besitzerin der Hunde mit ihren Tieren auf der gegenüberliegenden Straßenseite unterwegs gewesen sein. Die Bulldoggen seien nicht angeleint gewesen, hat der Mann laut Polizei erzählt.

Anzeige

Die Frau sagt, sie sei kurz vor der Attacke von ihren Bulldoggen umgerissen worden. Durch den Sturz habe sie eine Platzwunde am Kopf erlitten.

Beide Hundehalter wurden zur Behandlung in die Uni-Klinik gebracht. Der Border Collie wurde zu einem Tierarzt gebracht.

  • Die Polizei sucht nach Zeugen und fragt: Wer hat die Attacke beobachtet? Wer kann Angaben dazu machen, ob die Bulldoggen vor dem Angriff angeleint waren? Hinweise werden unter der Telefonnummer 0 64 21 / 40 60 entgegen genommen.