Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Briefwahl ist jetzt schon möglich
Marburg Briefwahl ist jetzt schon möglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 20.08.2019
(Symbolfoto) Am 8. September ist Landratswahl. Per Brief darf schon jetzt gewählt werden. Quelle: Nicolas Armer
Marburg

Kreissprecher Stephan Schienbein sagt: „Die Versendung der Wahlbenachrichtigungen hat bis zum 21. Tag vor dem Wahltag, also dem 18. August zu erfolgen.“ Der 18. war am Sonntag. Wer also dieser Tage noch keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, sollte sicherheitshalber nachfragen, wo sie bleibt. Und das nicht beim Landkreis, sondern bei der eigenen Kommune, die damit beauftragt ist. Und wer seine Wahlbenachrichtigung hat, sollte sich wenigsten schon mal die Zeit nehmen und schauen, welches Wahllokal angegeben ist. Denn mitunter gibt es da auch mal Änderungen. In Weimar beispielsweise werden die Wahlberechtigten aus Weiershausen nicht mehr in ihrem Ort wählen, sondern im Bürgerhaus Allna.

Wen finde ich wo? Zu wählen ist ein Kandidat. Fünf stehen zur Auswahl. Stephan Schienbein dazu: „Die Reihenfolge der zugelassenen Wahlvorschläge wurde in der Weise bestimmt, dass zunächst die Wahlvorschläge der dem Kreistag vertretenen Parteien nach Zahl ihrer Stimmen bei der letzten Kreiswahl aufgeführt wurden. Zufälligerweise stimmt die gesetzlich vorgesehene Reihenfolge der Wahlvorschläge mit der Reihenfolge des zeitlichen Eingangs der Wahlvorschläge überein. So steht oben Kirsten Fründt (SPD), dann folgen Uwe Pöppler (CDU), Hans-Werner Seitz (Bündnis 90/Die Grünen), Anna Hofmann (Die Linke) und Thomas Riedel (FDP).

von Götz Schaub