Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg „Bohemian Rhapsody“ zum Neustart
Marburg „Bohemian Rhapsody“ zum Neustart
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 10.06.2020
Das Foto zeigt eine Szene aus dem Musikfilm „Bohemian Rhapsody“ über die Kultband „Queen“. Quelle: Fox Deutschland
Anzeige
Marburg

Nach elf Wochen Corona-Zwangspause gibt es in Marburg wieder klassisches Kino. Das Cineplex startet am Mittwochabend um 20 Uhr mit einer Sondervorstellung von „Bohemian Rhapsody“.

„Wir freuen uns auf die Besucher“, sagte die Marburger Kinobetreiberin Marion Closmann der OP. Der Queen-Film war einer der großen Kinohits der Saison 2018/19.

Anzeige

Zu sehen – und vor allem zu hören – ist er im großen Saal 4 des Cineplex mit seiner beeindruckenden Atmos-Soundanlage. „Es ist ein Film für alle, die es laut mögen, die Queen und Musikfilme lieben“, sagt Marion Closmann. Mit dem OP-Gutschein aus der Dienstagsausgabe der OP gibt es ermäßigten Eintritt.

Es war eine lange Corona-Durststrecke für die deutschen Kinobetreiber. Nach und nach öffnen bundesweit wieder die Kinos, doch bis zum Normalbetrieb wird noch einige Zeit vergehen. In Marburg startet das Cineplex vorerst in den vier Sälen der oberen beiden Etagen.

Maskenpflicht – außer auf eigenem Sitzplatz

Die Kapazität in den Sälen ist Corona-bedingt auf 20 bis 25 Prozent begrenzt. Das heiß: Neben, vor und hinter jeder Besuchergruppe bleiben mindestens drei Plätze frei, um die Abstandsregeln einzuhalten. Der Ausgang erfolgt auch über die Notausgänge. Wer sich im Kino bewegt, sei es im Saal oder in den Foyers, muss eine Nasen-Mund-Maske tragen. Auf den Sitzen ist dies nicht notwendig. Im Kino werden wie bisher Popcorn, Nachos, Snacks und Getränke angeboten.

Marion Closmann appelliert an die Besucher, möglichst den Online-Kartenkauf zu nutzen, denn alle Besucher müssen – wie etwa in Restaurants – ihren Namen und ihre Adresse hinterlassen. „Man kann die Kinokarten aber natürlich auch vor Ort kaufen“, sagte sie. Für sie ist der Start im Cineplex „ein Trippelschritt hin zu einem Stückchen Normalität“. Spätestens am 2. Juli soll auch das Capitol-Center wieder hochgefahren werden. Und bis Ende Juni gibt es auch noch das Autokino auf dem Messegelände im Afföller.

„Onward“ macht „Keine halben Sachen“

Das zentrale Problem der Kinobetreiber sind die derzeit noch fehlenden neuen Filme, deren Start wegen der Corona-Krise verschoben wurde. Dennoch gibt es eine Reihe von Filmen, deren Kinoauswertung von der Pandemie massiv beeinträchtigt wurde und die nun ab Donnerstag im Cineplex zu sehen sind:

„Onward. Keine halben Sachen“ ist ein Film aus der Pixar-Trickfilmschmiede. Er startete bundesweit am 5. März und wurde „von Corona abgewürgt“, sagt Marion Closmann. Mit Elfen, Magie und Witz verzaubert das Regie- und Trickteam sein Publikum. Der Film ist ab 0 Jahren freigegeben und richtet sich an die ganze Familie.

Gentlemen, Bloodshot und Re-Starts

„Gentlemen“ ist eine Gaunerkomödie von Kult-Regisseur Guy Ritchie. Auch er wurde von der Corona-Krise beeinträchtigt. Ritchie hat für seinen Kinospaß ein illustres Star-Ensemble gewonnen: Oscar-Gewinner Matthew McConaughey spielt den amerikanischen Drogenbaron Mickey Pearson, „Downton Abbey“-Star Michelle Dockery seine Frau Rosalind und Hugh Grant („Notting Hill“) amüsiert als schmieriger Privatdetektiv.

„Bloodshot“ ist ein Sci-Fi-Superhelden-Film mit Actionstar Vin Diesel in der Hauptrolle. Diesel spielt den US-Soldaten Ray Garrison, dem man eine experimentelle Substanz injiziert, die ihm einerseits Superkräfte verleiht, andererseits aber einem Unternehmen ausliefert, das seine Fähigkeiten skrupellos ausnutzt.

Außerdem laufen zum Re-Start unter anderem die deutsche Komödie „Nightlife“ mit Elyas M’Barek, „Lassie – Eine abenteuerliche Reise“, „Die Känguru-Chroniken“ und „Der Unsichtbare“. Das Kinoprogramm finden Sie im Internet unter www.cineplex.de. Unter dieser Adresse kann man auch Karten online kaufen.

Von Uwe Badouin

10.06.2020
10.06.2020
Marburg Übernahme durch Asklepios - UKGM-Ärzte befürchten Verschlechterung
09.06.2020
Anzeige