Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Bisher ein entdeckter Omikron-Fall im Landkreis Marburg-Biedenkopf
Marburg Bisher ein entdeckter Omikron-Fall im Landkreis Marburg-Biedenkopf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:28 21.12.2021
"Covid-19" steht im Bioscientia MVZ Labor Mittelhessen auf einer Probe für einen PCR-Test. Mittels PCR-Corona-Test kann in einer Probe zuverlässig nachgewiesen werden, ob Erreger vorhanden sind.
"Covid-19" steht im Bioscientia MVZ Labor Mittelhessen auf einer Probe für einen PCR-Test. Mittels PCR-Corona-Test kann in einer Probe zuverlässig nachgewiesen werden, ob Erreger vorhanden sind. Quelle: Sebastian Gollnow
Anzeige
Marburg

Die Sorge vor der sich ausbreitenden Corona-Variante Omikron steigt. Europa- und Deutschlandweit werden immer mehr Fälle mit der neuen Mutante gemeldet. Auch der Landkreis Marburg-Biedenkopf taucht mittlerweile auf verschiedenen Corona-Übersichtskarten als betroffenes Gebiet auf, in dem die Omikron-Variante nachgewiesen wurde.

Laut Kreis-Pressestelle ist dem Gesundheitsamt bislang lediglich ein Omikron-Fall bekannt. Zu dem kam es vor knapp zwei Wochen: Die betroffene Person ist mittlerweile wieder genesen.

Die Infektion hatte laut Kreissprecher Stephan Schienbein nur einen leichten Verlauf und wurde „ohne Komplikationen“ überstanden. Seitdem wurde noch kein weiterer Fall entdeckt.

Die neue Mutante soll sich schneller ausbreiten als die bisher vorherrschende Delta-Variante. Wieso, das erklärt Professor Harald, Renz, im OP-Interview.

Von Tobias Kunz