Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Falsches Gewinnversprechen
Marburg Falsches Gewinnversprechen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 25.11.2019
Eine Marburgerin fiel am Wochenende einem Betrüger zum Opfer.  Quelle: Julian Stratenschulte
Marburg

In besagtem Fall habe die Marburgerin den unerwarteten Telefonanruf am Freitag, 20. November, erhalten, berichtet Marburgs Polizeisprecher Martin Ahlich. Der Anrufer freute sich für die Frau über ihren Gewinn in Höhe von 94.000 Euro. Im Verlauf des folgenden, von Vorfreude geprägten Gesprächs wies der Anrufer sein Opfer dann nach und nach auf ein paar notwendige Formalitäten hin.

Unter anderem erklärte der Anrufer, es sei nötig Cash-Codes zu übermitteln. Dies sei eine Sicherheit, damit man den versprochenen Gewinn auch
überreichen kann. Der Anrufer schaffte es durch seine Rhetorik und sein Geschick, sein Opfer so um den Finger zu wickeln, dass dieses tatsächlich die Gutscheinkarten erwarb und die Codes übermittelte. So konnte der Betrüger für den jeweiligen Wert Einkäufe tätigen. Das Opfer hatte die Ausgaben der Codekarten und natürlich keinen Gewinn.
Dieser Gewinnversprechen-Masche sei prinzipiell ganz einfach zu begegnen, versichert der Polizeisprecher erklärt: "Habe ich überhaupt gespielt? Habe ich eigentlich irgendwo teilgenommen, wo ich einen solchen Gewinn erhalten könnte? Diese Fragen sollte sich jeder, dem ein solcher Gewinn offeriert wird, stellen. Wer nicht spielt oder nirgends teilnehme, der könne nichts gewinnen! Ahlich weiter: "Wenn ein Gewinn etwas kostet, dann ist es kein Gewinn mehr! Vorsicht also bei derartigen Gewinnversprechen. Glauben Sie auf keinen Fall solchen Gewinnversprechen. Bleiben sie misstrauisch und hinterfragen Sie für sich die Angaben, Erklärungen und Forderungen. Geben Sie am Telefon keine persönlichen Daten preis und vor allem: Übermitteln Sie keine Gutscheincodes, und überweisen sie kein Geld!"