Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Auszählung läuft schleppend in Marburg
Marburg Auszählung läuft schleppend in Marburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 16.03.2021
(Themenbild) Die Auszählung der Stimmzettel in Marburg läuft weiter schleppend.
(Themenbild) Die Auszählung der Stimmzettel in Marburg läuft weiter schleppend. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Der Grund für die Verzögerung der Auszählung ist nach OP-Informationen ein massives Digitalisierungs-Problem: Zwar zählen hunderte Verwaltungsmitarbeiter bereits seit Sonntagabend die Stimmzettel aus –  seit Montag jene, die nicht nur Listenkreuze haben - jedoch brechen immer wieder die Datenleitungen zusammen. Die Ergebnisse der Stimmzettel werden an Computern eingegeben, doch die Übermittlung eines jeden Wahlscheins soll mehrere Minuten dauern.

Auch Wetzlar wartet

Marburg ist mit dem Problem nicht alleine, viele größere Städte wie Wetzlar und auch Frankfurt berichten über einen ähnlichen Übermittlungs-Verzug. Ein Grund: In ganz Hessen müssen die Kommunen mittlerweile den Dienstleister "E-Kom21" und die Software nutzen – obwohl in Marburg die Wahlprogramme in den vergangenen Jahren problemlos und schnell funktionierten. Laut Pressestelle der Marburger Stadtverwaltung arbeitet man mit E-Kom nun an einer Beschleunigung des Auszähl- beziehungsweise des Übermittlungs-Prozesses. Konkret: Es soll nun mehr Datenvolumen, schnellere Übertragungs-Geschwindigkeit geben.

E-Kom bestätigt Probleme

E-Kom selbst sprach am Montag auf OP-Anfrage von sehr hohen Zugriffszahlen auf das Rechenzentrum, bestätigte "vereinzelte Probleme", die aber mitunter daran liegen würden, das einige Kommunen nicht jeden einzelnen Stimmbezirk quasi live, sondern die Ergebnisse gesammelt, also "im Block" zeitversetzt hochladen. 

Von Björn Wisker

Zu den Trendergebnissen vom Sonntag geht es hier.