Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Aktivisten verteilen Kuchen
Marburg Aktivisten verteilen Kuchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 28.11.2019
40 Demonstranten fragten am Freitag vor der Parlamentssitzung: Wer bekommt ein Stück vom ­„Afföller-Kuchen“, Privatinvestoren wie die DVAG oder die Allgemeinheit? Foto: Björn Wisker Quelle: Björn Wisker
Marburg

Dem Verlangen nach Einberufung einer Bürgerversammlung haben rund 40 Aktivisten vor der Stadtparlamentssitzung Nachdruck verliehen – mit einer Demonstration in der Oberstadt. Das Bündnis, das in den vergangenen Monaten tausende Unterschriften gegen den Flächenverkauf an die MPG gesammelt hat, fordert ­einen grundsätzlichen Privatisierungsstopp in der Universitätsstadt.

"Auf einer Bürgerversammlung muss sich der Magistrat äußern, wer denn nun ein Stück vom Kuchen abbekommen soll – private Investoren oder die Allgemeinheit“, sagte ein Bündnis-Sprecher. Ähnlich äußerte sich Thomas Rautenberg von der „Leben und Wohnen in Dago“, die sich der
Demo anschloss und eine weitere Ortsrand-Bebauung aus dem Umfeld der Familie Pohl in Dagobertshausen verhindern will (OP berichtete).

„Ländereien aufkaufen, um renditeträchtige Freizeit-Industrie auszubauen. Das Ganze zu Lasten der Lebensqualität von 350 Dorfbewohnern – die Umstrukturierung des Dorfs darf man nicht zulassen“, sagte er.

Das Parlament folgte wenige Stunden später zumindest dem einstimmigen Hauptausschuss-Votum pro Afföller-Bürgerversammlung.

von Björn Wisker