Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg 22-Jähriger wütet auf Bundesstraße
Marburg 22-Jähriger wütet auf Bundesstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 11.06.2019
(Symbolfoto) Ein 22-Jähriger hat auf der B3 gewütet. Quelle: Thorsten Richter
Marburg

Wie die Polizei berichtet, war ein 22-jähriger Mann aus dem Kreis Gießen am Montagabend (11. Juni) gegen 18.50 Uhr mit einem Opel Astra auf der Bundesstraße 3 von Marburg in Richtung Gießen unterwegs. 

Aus bislang unbekannten Gründen ärgerte er sich offenbar über den Skoda Octavia vor ihm. Er überholte den Skoda rechts, setzte sich davor und bremste sein eigenes Auto auf dem linken Fahrstreifen bis zum Stillstand ab - und damit den folgenden Skoda aus.

Den 22-Jährigen störte es anscheinend wenig, auf einer Bundesstraße ohne Geschwindigkeitsbegrenzung zu halten. Jedenfalls stieg er aus, ging zum Skoda und trat eine Beule in den Kotflügel. Dann verlegte er den Zank auf den Seitenstreifen. Dort wurde es dem Skodafahrer zu bunt. Er griff zum Handy und rief die Polizei. 

Der augenscheinlich noch immer erzürnte 22-Jährige wollte daraufhin verschwinden. Er stieg ein, fuhr los, zog auf den rechten Fahrstreifen, vergaß dabei allerdings den Schulterblick und krachte in einen Range Rover. 

Es war ein Unfall ohne Verletzte; der Sachschaden liegt bei mindestens 10.000 Euro. Den Schaden am Skoda - die Beule im Kotflügel - schätzt die Polizei auf mindestens 500 Euro. 

Ermittler werfen dem 22-Jährigen neben der Sachbeschädigung einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr vor. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Marburg stellte die Polizei seinen Führerschein sicher.