Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Lasst Euch doch mal was vorlesen!
Marburg Lasst Euch doch mal was vorlesen!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 22.01.2020
Die Kinderbuchautoren Hans-Jürgen Feldhaus (von links) und Sabine Bohlmann sowie das Figurentheater Neumond werden zum Lesefest erwartet.
Die Kinderbuchautoren Hans-Jürgen Feldhaus (von links) und Sabine Bohlmann sowie das Figurentheater Neumond werden zum Lesefest erwartet. Quelle: Veranstalter/Christian Hartmann
Anzeige
Marburg

Seit 2005 gibt es das Marburger Lesefest. Organisiert wird es vom Verein Schulkultur. Auf dem Programm stehen 18 Lesungen für unterschiedliche Altersgruppen in Kindergärten und Schulen. Hinzu kommen fünf öffentliche Veranstaltungen. Erwartet werden zwei ­Autoren und zwei Autorinnen.

  • Sabine Bohlmann ist Kinderbuch- und Ratgeber-Autorin. Zudem arbeitet sie für den Film als Regisseurin und Synchronsprecherin, leiht etwa Lisa Simpson aus der populären Serie „Die Simpsons“ ihre Stimme. Zu den bekanntesten Büchern der Münchnerin gehören die mehrbändigen „Geschichten vom kleinen Siebenschläfer“, die sich an kleine Kindergartenkinder richten.
  • Jutta Nymphius ist Kinderbuchautorin, Übersetzerin und freie Lektorin. Im vergangenen Jahr ist ihr Buch „Schlägerherz“ erschienen, das sich an Grundschulkinder richtet und sich mit dem Thema Wut und Mobbing beschäftigt. Nach Marburg kommt sie mit Büchern für Jüngere.
  • Hans-Jürgen Feldhaus ist freiberuflicher Autor, Illustrator und Grafik-Designer. Er ­illustriert unter anderem Schulbücher, Ratgeber oder Satirebücher und hat die Comic-Buchreihe „Echt...!“ geschrieben, die sich in erster Linie wohl an Jungs ab 11 Jahren richtet.
  • Vitali Konstantinov arbeitet­ international als freier Illustrator, auch für Kinderbücher. Er unterrichtet Buchillustration und ist Autor und Illustrator von Graphic Novels. Sein neuestes Buch heißt „Es steht geschrieben – Von der Keilschrift zum Emoji“. Im Stil einer Graphic Novel setzt sich Konstantinov darin mit der Entstehung von weit über 100 Schriften in aller Welt von den Anfängen bis in unser Computerzeitalter auseinander.

Ein fester Bestandteil der Lese-Reihe sind die Wunschgeschichten-Lesungen. Wie jedes Jahr konnten wieder drei Marburger Kindergärten und KiTas das Vorlesen ihrer Lieblingsgeschichte durch Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies, Bürgermeister Wieland Stötzel oder Stadträtin Kirsten Dinnebier gewinnen.

Öffentliche Veranstaltungen
  • Am Samstag, 25. Januar, heißt es von 10 bis 13 Uhr in der ­Familienbildungsstätte Marburg „Kochen und Backen mit Lieselotte“ für Kinder ab 5 Jahren mit Eltern, Großeltern, Tanten, Onkeln. Kostenpflichtig, vorherige Anmeldung erforderlich unter fbs@fbsmarburg.de oder 06421/175080.
  • Am Dienstag, 28. Januar, liest Sabine Bohlmann ab 15.30 Uhr in der Stadtbücherei aus „Die ­Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der nicht einschlafen konnte“ (ab 3 Jahre, Eintritt: frei).
  • Am Mittwoch, 29. Januar, ist Jutta Nymphius mit „Sigurd und die starken Frauen“ und „Der Doktor mit dem weißen Fell“ um 15.30 Uhr zu einer Lesung in der Bibliothek Lahntal-Goßfelden (Lindenstraße) zu Gast (ab 5 Jahre, Eintritt frei).
  • Am Sonntag, 2. Februar, gastiert das Figurentheater Neumond mit „Die Bremer Stadtmusikanten“ ab 15 Uhr im KFZ (ab 5 Jahren, Vorverkauf 6 Euro plus Gebühr, Tageskasse 7,50 Euro).
  • Das Lesefest endet am 2. Februar von 16 bis 17 Uhr mit Spiel-, Bastel- und Überraschungsaktionen und einem Büchertisch der Buchhandlung Inge ­Jakobi im KFZ (Eintritt frei).