Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kirchhain Kirchhainer legen Wert auf Zusammenleben
Landkreis Unsere Heimat Kirchhain Kirchhainer legen Wert auf Zusammenleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 07.09.2009
Anzeige

Cornelia Keppler bringt es auf den Punkt. Wenn sie einen Tag lang Bürgermeisterin von Kirchhain wäre, würde sie "mehr für Kinder und ältere Menschen tun". Ilona Möbus fordert ganz konkret, "mehr in die Kinderbetreuung in weiterführenden Schulen" zu investieren. Und auch Doris Hofmann wünscht sich, "mehr in die Gestaltung der Schulen zu investieren." Anke Fichte wünscht sich einen Service für ältere Menschen, den es in manchen anderen Gemeinden schon gibt: kostenlose Fahretn zum Einkaufen oder zu Arztbesuchen - wenn die Senioren nicht selbst Auto fahren können oder kein Auto haben. "Mehr Jugendarbeit" fordert Franziska Weitzel. Und Sabrina Gutwin würde sich über "mehr Events für junge Erwachsene unter 40" freuen.

Während Wilfried Trinkl sich einen kleinen Supermarkt in Großseelheim wünscht, wäre für Renate Deubel ein großes Einkaufszentrum außerhalb von Ortschaften (vergleichbar mit dem Main-Taunus-Zentrum) ein Wunschziel für Kirchhain.

Vieles jedoch schätzen die Kirchhainer schon heute sehr an ihrer Heimat. Die Sehenswürdigkeiten und die Umgebung stehen dabei ganz oben auf der Haben-Liste. Entsprechend verbringen viele auch ihre Freizeit im heimichen Garten oder in der Natur vor der Haustür. Die Marburger Oberstadt, das Lahnufer, und Schwimmbäder sind ebenfalls beliebte Orte für die Freizeitgestaltung. Und beim Ausgehen ist die Vielfalt der Möglichkeiten in der Vielfalt der Antworten gespiegelt. Das Gasthaus Schrantz ist ebenso beliebt wie die Casa Mexicana, die Gaststätte Heinen, das Terra Rossa, das Kilmera und die Pizzeria Pergola sowie die Pizzeria Adria und das Schwimmbad-Restaurant Kirchhain sind beliebte Ausflugsziele.

weiter

zurück zum Hauptartikel

07.09.2009
07.09.2009
07.09.2009