Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis Vandalismus auf Spielplatz in Ebsdorf
Landkreis Südkreis Vandalismus auf Spielplatz in Ebsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 30.03.2021
Der Spielplatz zwischen Kindergarten und Streuobstwiese ist mittlerweile weitgehend wieder hergerichtet, die Absperrungen defekter Spielgeräte wieder an ihrem Platz, das Grundstück von Scherben und Müll befreit.
Der Spielplatz zwischen Kindergarten und Streuobstwiese ist mittlerweile weitgehend wieder hergerichtet, die Absperrungen defekter Spielgeräte wieder an ihrem Platz, das Grundstück von Scherben und Müll befreit. Quelle: Götz Schaub
Anzeige
Ebsdorf

Mario Luther hätte sich sein Programm am vorvergangenen Sonntagmorgen, also am 21. März, wahrlich anders vorstellen können. Aber ein Anruf um 8.30 Uhr eines aufmerksamen Mitbürgers änderte alles. Was war passiert? Auf dem Spielplatz zwischen der Grundschule, Kindergarten und Streuobstwiese war es offensichtlich Tags zuvor zu allerlei mutwilligen Sachbeschädigungen gekommen. „Ich bin dann gleich los und sah dann dort das ganze Ausmaß“, sagt Ebsdorfs Ortsvorsteher. Er fackelte nicht lange. Zunächst machte er zur Dokumentation Fotos, dann räumte er das Umfeld so weit auf, dass man den Spielplatz wieder gefahrlos nutzen konnte. „Da lag ja alles voll mit Scherben von zerschlagenen Flaschen“, berichtet er.

Es war nicht schwer zu erkennen, dass die Scherben, als sie noch zu nutzende Flaschen waren, alkoholhaltige Getränke beinhalteten. Zudem ließen sich viele leere Dosen finden, in denen zuvor unterschiedliche Energy-Getränke gewesen waren. Es gab aber auch Schäden, die nicht einfach wegzuräumen waren. So wurden Schaukelsitze angesägt und offensichtlich Latten aus ihrer Verankerung gerissen. Ein deutlich abgesperrtes Spielgerät wurde hingegen wieder zugänglich gemacht, indem die rot-weißen Absperrungseinheiten entfernt worden waren. Scherben lagen auch schön verteilt auf der Rutsche.

Wer hat das Geschehen beobachtet?

Bisher gibt es noch keine belastbaren Hinweise auf den oder die Verursacher. Doch möglicherweise hat ja jemand am vorvergangenen Samstag, auch noch in den Abendstunden dort Beobachtungen gemacht. Schön wäre es aber auch, wenn sich der oder die Verantwortlichen zu den Sachbeschädigungen bekennen würden. Luther bringt noch ein gewisses Verständnis dafür auf, auch wenn er die Taten verurteilt. „Es ist sicher nicht einfach in der Corona-Zeit. Da haben viele Frust, weil sie sich nicht so bewegen und treffen können, wie sonst üblich, da kommt es eben auch mal zu solchen unüberlegten Taten.“ Luther sagt, dass er von solchen ganz offensichtlich mutwillig herbeigeführten Schäden zuletzt öfters gehört habe. Dabei seien Schulgelände wie Spielplätze gleichermaßen heimgesucht worden. Luther fordert etwaige Zeugen der Spielplatzheimsuchung auf, ihr Wissen an ihn, an das Ordnungsamt der Gemeinde Ebsdorfergrund oder auch an die Polizei weiterzugeben.

Luther schrieb über das Vorkommnis auch auf Facebook und stellte einige Bilder dazu. Das führte noch nicht dazu, die Verursacher zu finden, aber dafür einen hilfsbereiten Ebsdorfer Mitbürger. Dieser schrieb in den Kommentaren, neues Holz für die teilweise zerstörte Bank spenden zu wollen und es auch selbst zu montieren. Diese Hilfe nahm Luther mit großer Freude an.

Von Götz Schaub