Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis Spurensuche am Kabel hat begonnen
Landkreis Südkreis Spurensuche am Kabel hat begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:59 11.04.2020
Das betroffene Telefonkabel am Möllner Weg: An mehreren Stellen ist der Seitenstreifen aufgebaggert worden, um den Wasserschaden zu beheben. Quelle: Ina Tannert
Anzeige
Mölln

Seit Wochen können manche Bewohner aus Dreihausen nicht mehr über den Festnetz-Anschluss telefonieren, teils nicht mehr anrufen oder auch nicht angerufen werden – besonders viele Senioren sind von einem Defekt im Telefonkabel betroffen. Wie die Telekom mitteilte, ist der Grund ein Wasserschaden an einem Kabel, das bei der Biogasanlage in Mölln (Möllner Weg) verlegt ist.

Der Bereich sowie weitere Stellen Richtung Dreihausen wurden am Mittwoch stellenweise freigelegt, die Telekom untersucht, wie massiv der Schaden ist. Wie lange die Störung in Dreihausen deswegen noch andauern sollte, darüber gab es bis Donnerstag noch keine neuen Informationen.

Anzeige

Die Deutsche Telekom AG teilte bereits mit, dass ein neues Kabel eingezogen wird und damit „Hunderte Doppeladern in Handarbeit miteinander verbunden (gespleißt) werden müssen“. Bis die Ursache für die Störung gefunden sowie die Vorbereitungen für Tiefbau samt Genehmigungen durch Hessen Mobil eingegangen waren, sei einige Zeit vergangen.

Glasfaser nicht betroffen

Bei dem betroffenen Straßenstück des Möllner Wegs handelt es sich um eine Kreisstraße, die dockt wiederum an die Landesstraße 3125 an, für beide musste die Gemeinde wegen der Erdarbeiten keine Genehmigung erteilen. Von der Störung betroffen ist das reine Telefonkabel, das Glasfaser sei nicht beeinträchtigt.

Von Ina Tannert

Anzeige