Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis Sonne, Schwimmbad 
und Riesen-Seifenblasen
Landkreis Südkreis Sonne, Schwimmbad 
und Riesen-Seifenblasen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 04.07.2019
Eine böse Fee fängt Kinder in Riesen-Seifenblasen? Nein, im Gegenteil, die Kinder hatten Riesenspaß an den vergänglichen Schillerkugeln, die Nada Hohmann von Bubble-Zauber aus Lohra schuf. Quelle: Manfred Schubert
Heskem-Mölln.

Abkühlung, durch Wasser in jeder Form, ob als Eiswürfel im Getränkeglas, im Hallenbad, im kleinen Planschpool mit aufblasbaren Delfinen und Krokodilen, aus Wasserpistolen und -bomben oder durch Leckereien aus dem ständig belagerten Speiseeisauto, war am Sonntag meistgefragt.

Viele Besucher hatten sich angesichts der vorhergesagten und am Nachmittag auch erreichten Temperatur von 36 Grad im Schatten vorsichtshalber gleich am Morgen auf den Weg zum Summer Fun Festival gemacht, so dass es gleich nach der Eröffnung um zehn Uhr richtig voll auf dem Gelände wurde.

Dank des schönen, Schatten spendenden Baumbestandes und einer beständig wehenden leichten Brise ließ es sich aber auch am Nachmittag ganz gut aushalten und den „Fun“, also Spaß genießen. Davon gab es reichlich bei dem äußerst vielfältigen Angebot an Spiel-, Sport- und Bastelstationen.

Wie so oft zeigte sich, dass die einfachsten Dinge die größte Freude bereiten können. Eine lange Bahn aus Plastikfolien an der Böschung, über die einer der um die hundert ehrenamtlichen Helfer aus verschiedenen Vereinen Wasser aus einem Schlauch leitete, und fertig war eine Super-Rutschbahn. Umso lustiger, wenn man es ganz bis ans Ende schaffte, wo es mit der Zeit immer matschiger wurde.

Oder Seifenblasen. Zugegeben, nicht die einfachen aus der Dose, die man mit dem Mund bläst, sondern riesige, bunt in der Sonne schillernde, in großen Mengen, ließen zahlreiche Kinderherzen höher schlagen und sie jauchzend verfolgen.

Kaninchen hüpfen um die Wette

Wer gerade mal genug davon hatte, sich selbst zu bewegen, konnte auch anderen dabei zuschauen. 13 Gruppen von Kindern und Jugendlichen traten auf der Bühne auf mit Showtänzen, Breakdance bis hin zu Akrobatik. Ein professionelles Programm bot Sune Pedersen aus Marburg bei mehreren Auftritten, der auf witzige Weise Zaubereien und Jonglage präsentierte und dabei auch Zuschauer in seine Show einbezog. ­Außerdem beeindruckte er mit seiner Luftballon-Modellierkunst.

Einen Streichelzoo mit Kaninchenparcours hatte die Kanin-Hop-Gruppe Niederweimar aufgebaut. Dank schattiger Plätze wurde es auch den Tieren nicht zu heiß. Mehr als 2.000 Besucher genossen den gelungenen Sommerferienauftakt.

von Manfred Schubert