Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis Süßes und Getränke sind immer vorrätig
Landkreis Südkreis Süßes und Getränke sind immer vorrätig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 04.08.2021
Der Sichertshäuser Peter Tietz vor seinem Gemälde „Die schlafende Hexe“, die inmitten von Burganlagen zu suchen ist. Gäste können dieses Bild am Samstag und Sonntag eingehender betrachten.
Der Sichertshäuser Peter Tietz vor seinem Gemälde „Die schlafende Hexe“, die inmitten von Burganlagen zu suchen ist. Gäste können dieses Bild am Samstag und Sonntag eingehender betrachten. Quelle: Götz Schaub
Anzeige
Sichertshausen

Peter Tietz ist ein Mann mit Ideen und Visionen. Ein Mann, der gern anderen Menschen etwas für einen erhöhten Freizeitwert bietet und der gerne selbst unter Menschen ist.

Sein Haus in der Hauptstraße in Sichertshausen ist nicht zu verfehlen. Es ist das mit einem Getränke- und Süßwaren-Automaten. Es ist kein wirkliches zweites Standbein, sich etwas dazu verdienen zu wollen.

Der Automat ist für alle im Ort, die mal Gelüste haben, und für Menschen gedacht, die sich als Radfahrer oder Wanderer auf der Durchreise befinden und den neben dem Automaten eingerichteten kleinen Ruheplatz zur kurzen Pause nutzen wollen. Und einmal da, kann man sich auch noch zum König oder zur Königin krönen lassen.

Kunst mit Humor und Geheimnissen

Tietz liebt Kunst. Kunst mit Humor, Kunst mit Geheimnissen. Und so hat er die Ecke auch ausgestaltet. Alles zum Ansehen und auch zum Benutzen. Der große Stuhl etwa, auf dem man automatisch kleiner wirkt, aber auf dem man sich eben eine Krone aufsetzen und einmal König oder Königin spielen kann. Tietz werkelt gern mit Holz und malt auch sehr gern. Das lässt er seine Automaten-Gäste auch wissen.

Wer sich dort genauer umschaut, wird Einiges entdecken. Sicher noch mehr, wenn er die Klingel neben dem Automaten drückt. Ist nämlich jemand zu Hause, kann man so auch ein alkoholisches Getränk bekommen oder ein Eis aus der Kühltruhe.

Der Automat und Gelegenheitsverkauf soll eigentlich nur die Kosten wieder decken, die Tietz für das Vorhalten des Angebots entstehen. Ihm kommt es darauf an, dass die Menschen dort an dieser Ecke ein kleines Erlebnis haben, das sich etwas abhebt. „Wenn etwas touristisch erschlossen werden soll, muss man auch Versorgungsstellen haben“, findet Tietz. Das müssen nicht überall Restaurants sein, sondern eben auch mal was für die kleine Pause.

Wer findet die schlafende Hexe auf dem Bild?

Um sein Angebot an der Hauptstraße 44 in Sichertshausen in der Region etwas bekannter zu machen, lädt er am Samstag und Sonntag, 7. und 8. August, unter Einhaltung der Corona-Vorgaben jeweils zwischen 11 und 18 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Dann wird er auch einen Teil seines Gartens öffnen, in dem man Sitzgelegenheiten finden wird. Und wer sich nur ein bisschen umschaut, wird mit allerlei Kunst konfrontiert werden. Unter anderem wird Tietz sein Bild „Die schlafende Hexe“ ausstellen. Ein Gemälde, das sehr viele Geheimnisse birgt, das ein Zusammenschnitt verschiedener Landschaften und Orte ist und eben eine Hexe in sich versteckt.

Peter Tietz hat sich bereits für ein schöneres Freizeiterlebnis am Pavillon am Bolzplatz in Sichertshausen engagiert. Dort dürfen aber keine Softgetränke mehr frei gelagert werden, sagt er. Weil man sie manipulieren könnte. Dennoch achtet er weiter darauf, dass immer Tischtennisschläger und entsprechende Bälle sowie ein Fußball zur Verfügung stehen.

Von Götz Schaub

Südkreis Gottesdienst im Fitnessstudio - Für Leib und Seele
03.08.2021