Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis Vorhang auf im Grundbad-Park
Landkreis Südkreis Vorhang auf im Grundbad-Park
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 09.07.2021
Marion Closmannn vom Cineplex Marburg (links), Bürgermeister Andreas Schulz und Irike Seiler von der Gemeindeverwaltung stellten das Programm zum Open-Air-Kino am Grundbad in Heskem vor.
Marion Closmannn vom Cineplex Marburg (links), Bürgermeister Andreas Schulz und Irike Seiler von der Gemeindeverwaltung stellten das Programm zum Open-Air-Kino am Grundbad in Heskem vor. Quelle: Gemeinde Ebsdorfergrund
Anzeige
Heskem-Mölln

Nach acht Monaten Pause sind die Kinos seit Juli wieder geöffnet und locken Besucher auch unter freiem Himmel zum gemütlichen Filmabend vor großer Leinwand.

Den Neustart der Kinobetreiber flankiert ein Förderprogramm des Landes, das auf neue Spielstätten für Open-Air-Kinos setzt. Und ein solches bringt auch die Gemeinde Ebsdorfergrund in Kooperation mit dem Cineplex Marburg an den Start.

Am 16. und 17. Juli werden auf dem Grundbad-Gelände in Heskem-Mölln unter freiem Himmel am Abend zwei Filme gezeigt: der neue Otto-Film „Catweazle“ und die Krimikomödie „Knives Out“. Beide Abende sind ebenso Teil des Programms Sommer-Wander-Kino-Hessen.

Das Kino-Event ist praktisch ein Ersatz für das Summer-Fun-Festival, das in diesem Jahr wegen der Umbauarbeiten an Schwimmbad und künftigem Wasserpark nicht stattfinden wird. Erleben sollen die Besucher dennoch etwas, gerade bei den sommerlichen Temperaturen, die nach draußen locken, „wir sind froh, dass wir überhaupt etwas anbieten können, die Leute stehen in den Startlöchern und warten darauf“, sagt Bürgermeister Andreas Schulz.

Die Idee für ein Open-Air-Kino gab es bereits vor drei Jahren, wurde nun in die Tat umgesetzt, wo Kinos wieder öffnen dürfen, „für uns geht es jetzt richtig los“, freut sich Kinobetreiberin Marion Closmann. Sie und die Gemeinde haben sich nicht zum ersten Mal zusammengetan, sondern arbeiten bereits über den Grundtreff in Wittelsberg zusammen. Nun gehe es vorrangig um die Jugend, denn Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre zahlen für das Kino-Event nur einen Euro.

Quasi als spaßigen Ausgleich zur anstrengenden Corona-Zeit mit vielen Entbehrungen sollen gerade sie auf ihre Kosten kommen, daher will die Gemeinde dem Kino die Differenz beim Preis erstatten.

Wegen der Pandemie gelten die Abstandregeln und die Erfassung der Kontaktdaten, die Besucherzahl ist auf etwa 300 Personen beschränkt. Das Cineplex empfiehlt daher, Tickets online zu kaufen, auf diesem Weg würden die Daten beim Kauf der eigenen Karten bereits erfasst. Ansonsten bestehe vor Ort die Möglichkeit, die Kontaktdaten analog oder digital über die Luca-App anzugeben.

Bänke dienen als Sitzmöglichkeiten, Besucher können aber auch Decken oder Klappstühle mitbringen und auf Wiese und Hang verteilen. Getränke und kleine Snacks, wie etwa Popcorn, werden angeboten.

Das Programm

Beide Filme beginnen bei Anbruch der Dämmerung, Einlass ist an beiden Tagen ab 20.30 Uhr: Freitag, 16. Juli: „Knives Out – Mord ist Familiensache“ (FSK ab 12 Jahren). Samstag, 17. Juli: „Catweazle“ (FSK ab 0 Jahren).

Eintritt: Erwachsene: 8 Euro, Abendkasse 9 Euro; Kinder und Jugendliche (bis 16 Jahre): 1 Euro. Karten können per Online-Vorverkauf unter www.cineplex.de/marburg erworben werden oder an der Abendkasse.

Von Ina Tannert