Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis Dorfjubiläum wird auf 2021 verschoben
Landkreis Südkreis Dorfjubiläum wird auf 2021 verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:58 21.04.2020
Das künstlerisch ansprechende "O" im Dorf wird mit dazu beitragen, dass die nun ausgesetzte Jubiläumsfeier nicht vergessen wird. Sie soll ab März 2021 in der ursprünglich für 2020 geplanten Veranstaltungsreihenfolge nachgeholt werden. Quelle: Götz Schaub
Anzeige
Oberwalgern

Es sollte nicht sein. Lange haben die Mitglieder des Fördervereins Oberwalgern, der die Organisation zur 1250-Jahr-Feier übernommen hat, gehofft und gezittert, ihr Dorfjubiläum in diesem Jahr wie geplant durchziehen zu können. Jetzt musste aber eine definitive Entscheidung her. Und die kann nicht gefallen.

„In Absprache mit unserer Bürgermeisterin Claudia Schnabel hat sich nun der Vorstand des Fördervereins dazu durchgerungen, das komplette Fest um ein Jahr zu verschieben“, sagt Hans Christian Malzahn. Die Begründung ist ganz einfach. Bis mindestens zum 31. August sind aufgrund des Coronavirus Großveranstaltungen untersagt.

Anzeige

So hätte Oberwalgern zwangsläufig auf geplante Highlights des Jubiläumsjahres verzichten müssen: Etwa auf die Aktion „Edra“ (Ein Dorf räumt auf), dann gar auf den Festkommers und das Konzert der Südtiroler Spitzbuam. Und vom Festzug ganz zu schweigen.

Im März geht’s mit Grenzgang weiter

„Allein für das Spitzbuam-Konzert konnten wir schon über 600 Karten verkauften“, sagt Malzahn. Wie dem auch sei, das Fest fällt ja nicht einfach aus, es wird wie gesagt nun um ein Jahr verschoben. Das bedeutet auch, dass die offizielle Abschlussfeier nicht Silvester 2020, sondern Silvester 2021 stattfindet.

„Wir werden jetzt alles ruhen lassen und nächstes Jahr im März mit dem ersten Grenzgang wieder einsteigen“, sagt Malzahn. Der Vorsitzende des Fördervereins betont, dass die maßgeblichen Musikgruppen schon signalisiert haben, auch im nächsten Jahr zu kommen.

„Die Gesundheit geht vor“

So behalten alle bereits erworbenen Konzert-Karten für die Spitzbuam auch ihre Gültigkeit. Voraussichtlich wird das Festwochenende, an dem auch das Konzert stattfinden wird, am dritten oder vierten Augustwochenende nachgeholt werden. „Der genaue Termin wird natürlich rechtzeitig bekannt gegeben“, so Malzahn.

Der Vorstand ist über diesen Entschluss sehr traurig, doch lässt er sich auch nicht entmutigen. Es hatte doch alles so vielversprechend begonnen. „Aber die Gesundheit geht vor und so muss sich der Förderverein fügen“, sagt Malzahn. 2021 wird kaum ein schlechteres Jahr sein, um ein Jubiläum in Glanz und Würde feiern zu können.

Webseite informiert über aktuellen Stand

Der Förderverein, der sich 2018 gegründet hat, hat seinen Vorstand auf vier Jahre gewählt. „Es hat alles so schön angefangen, die bereits gelaufenen Veranstaltungen waren sehr gut besucht und machten Lust auf mehr. Ich denke aber, das lässt sich auch noch auf das nächste Jahr übertragen“, gibt sich Malzahn optimistisch.

Im Internet unter www.oberwalgern1250.de werden alle Interessierten stets über den aktuellen Stand der Dinge informiert.

Von Götz Schaub

Anzeige