Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis Per Klick zum Bürgerservice
Landkreis Südkreis Per Klick zum Bürgerservice
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 23.08.2020
Die neue Homepage der Gemeinde Ebsdorfergrund ist unter www.ebsdorfergrund.de zu erreichen. Screenshot: Thorsten Richter
Die neue Homepage der Gemeinde Ebsdorfergrund ist unter www.ebsdorfergrund.de zu erreichen. Quelle: Screenshot: Thorsten Richter
Anzeige
Dreihausen

Übersichtlicher und moderner sollte die neue Homepage der Gemeinde Ebsdorfergrund werden, die nach zehn Jahren überarbeitet wurde und inzwischen online gegangen ist.

Das sei mittlerweile notwendig geworden, „vor zehn Jahren war die alte Seite noch modern und aktuell, heute aber nicht mehr, die neue ist besser strukturiert“, sagt Carina Greb-Zimmermann von der Pressestelle der Gemeinde.

Sie pflegte die alte und nun die neue Homepage, die inhaltlich wie optisch verändert wurde. Deutlicher hervorstechen die verschiedenen Oberkategorien, die von der Anzahl her reduziert wurden, um die zuvor überladene Startseite zu verschlanken.

Über die einzelnen Rubriken könne sich der User nun leichter durch die insgesamt 260 Unterseiten klicken, von der Kategorie Bauen und Wohnen, über die Vereine der Kommune bis zur Politik.

Gemeinde wertet Klickzahlen aus

Auf ein Ratsinformationssystem, wie es andere Kommunen nutzen, um über anstehende Sitzungen der politischen Gremien und Anträge zu informieren, verzichtet die Gemeinde weiterhin. Termine, Veranstaltungen, Feste oder Sitzungen sind stattdessen im Kalender zu finden. Der politische Bereich sei generell eine Kategorie, die schon auf der alten Homepage von den Bürgern kaum genutzt wurde, „die kommunalpolitische Seite wird ganz wenig angeklickt“, sagt Bürgermeister Andreas Schulz.

Das ergab eine Analyse des bisherigen Besucherverhaltens. An dieser Webseitenstatistik orientieren sich die Schwerpunkte der neuen Seite. Weitaus mehr genutzt wurden demnach etwa die klassischen Bürgerinformationen rund um Öffnungszeiten und Dienstleitungen der Verwaltung, etwa welche Formulare, für welchen Verwaltungsakt nötig sind. Derlei Fragen erreichten die Gemeinde auch immer wieder per Telefon.

Um stärker online darüber informieren zu können, wurde die neue Unterkategorie „Bürgerservice“ geschaffen, wo unter anderem Informationen zu Verwaltungsverfahren und Anträgen aufgeführt sind, vom neuen Personalausweis bis zum polizeilichen Führungszeugnis. Ein Teil der Seite und des Bürgerservices ist derzeit noch nicht fertig und befindet sich im Aufbau.

Über diesen Bereich sollen künftig auch die Anforderungen durch das Onlinezugangsgesetz umgesetzt werden. Das verpflichtet Bund, Länder und Kommunen dazu, Verwaltungsleistungen bis Ende 2022 auch digital anzubieten.

Von Ina Tannert