Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis Lkw rammt mehrere Pkw: B3 war bis 19.55 gesperrt
Landkreis Südkreis Lkw rammt mehrere Pkw: B3 war bis 19.55 gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 12.11.2014
Obwohl der Unfall heftig aussah, wurde niemand schwer verletzt.
Obwohl der Unfall heftig aussah, wurde niemand schwer verletzt. Quelle: Tobias Hirsch
Anzeige
Niederweimar

Zwischen Weimar/Lahn-Wolfshausen und Marburg-Süd schob laut Zeugenaussagen gegen 15 Uhr ein Lkw mehrere Pkw ineinander, sagte Polizeisprecher Martin Ahlich. Obwohl außer dem Sattelzug sieben Fahrzeuge in den Unfall verwickelt waren, hat sich niemand schwer oder lebensgefährlich verletzt.

Die B3 war von 15.10 bis 19.55 in Richtung Marburg voll gesperrt.




 

 

 

 

 

 

 

 

 



An der Unfallstelle standen die Autos kreuz und quer, eines lag sogar auf dem Dach. Nach derzeitigen Erkenntnissen brachte der Rettungsdienst sieben Verletzte zu weiteren Untersuchungen in Krankenhäuser. Schwere oder gar lebensgefährliche Verletzungen waren laut Polizeibericht nicht dabei.

Beteiligt an der Karambolage waren ein mit Toilettenpapier beladener Sattelzug und weitere sieben Fahrzeuge. Wegen der unübersichtlichen Situation an der Unfallstelle und weil ein Großteil der Beteiligten aufgrund ihrer notwendigen ärztlichen Versorgung noch nicht befragt werden konnten, lässt sich der Unfallhergang derzeit nicht rekonstruieren.

Abschleppunternehmer bargen die beschädigten Autos. Die Straßenmeisterei übernahm die Organisation der Straßenreinigung und die Ausschilderung der Umleitung. Ein Hubschrauber der Polizei fertigte Übersichtsaufnahmen von der Unfallstelle an. Mehrere Feuerwehr- und Rettungswagen waren im Einsatz.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens lässt sich bislang nicht absehen.

zum Artikel