Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis Kein Trinkwasser in Belterhausen - Feuerwehr versorgt Bürger
Landkreis Südkreis Kein Trinkwasser in Belterhausen - Feuerwehr versorgt Bürger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 16.12.2020
In Beltershausen kommt seit Dienstag kein Wasser aus dem Hahn. Foto: Lino Mirgeler/dpa
In Beltershausen kommt seit Dienstag kein Wasser aus dem Hahn. Quelle: Lino Mirgeler/dpa
Anzeige
Beltershausen

Aufgrund eines Wasserrohrbruchs auf der Hauptzulieferleitung des Zweckverbands Mittelhessische Wasserwerke (ZMW) ist die Wasserversorgung für Beltershausen seit Dienstagmorgen (15. Dezember) unterbrochen. Das teilt die Gemeinde Ebsdorfergrund auf ihrer Homepage mit. Der ZMW arbeite mit Hochdruck an der Schadensbehebung.

Laut Zweckverband dauern die Reparaturen an der Bruchstelle im Bereich „Frauenberg“ noch an. Da es eine weitere Bruchstelle an einer Überlandleitung gibt, werden die Arbeiten wohl erst am späten Mittwochnachmittag beendet sein.  

Mitarbeiter des ZMW hatten den Angaben der Gemeinde zufolge die ganze Nacht durchgearbeitet und den Rohrbruch auch teilweise behoben - bis sich herausstellt, dass es einen weiteren Defekt gibt. Eine Stromleitung der Stadtwerke Marburg (SWMR), die in der Nähe der Wasserleitung liegt, erschwere diese Arbeiten jedoch. Aus Sicherheitsgründen habe dort zuerst eine Abstimmung über die Ausführung der Arbeiten stattfinden müssen.

Die Gemeinde informierte am Mittwochmorgen über Lautsprecherdurchsagen die Bevölkerung und machte das Angebot, denjenigen Mineralwasser ins Haus zu liefern, die sich nicht selbst versorgen können. 

Mitglieder der Feuerwehr verteilen am Bürgerhaus in Beltershausen Wasser an die Bürger. Foto: Nadine Weigel

Ältere, kranke, behinderte oder sonst nicht mobile Bürger können sich unter der Telefonnummer 06424/30440 melden. Servicehofmitarbeiter und Mitglieder der Feuerwehr werden das Mineralwasser dann ausliefern. Damit wollen Bürgermeister Andreas Schulz und das Team des Servicehofes die schlimmsten Folgen ohne Wasser zu sein, mindern, heißt es von der Gemeinde.

von Katharina Kaufmann-Hirsch

11.12.2020
11.12.2020