Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis IF hält sich auf Platz eins
Landkreis Südkreis IF hält sich auf Platz eins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 16.03.2021
(Themenbild) Die Initiative Fronhausen (IF) muss einen Sitz an die zweitplatzierte CDU abtreten, die SPD bleibt bei 7 Sitzen.
(Themenbild) Die Initiative Fronhausen (IF) muss einen Sitz an die zweitplatzierte CDU abtreten, die SPD bleibt bei 7 Sitzen. Quelle: Tobias Hirsch
Anzeige
Fronhausen

Die Gemeinde Fronhausen hat es geschafft, als erste Kommune im Südkreis stand am Montag nach der Wahl gegen 17 Uhr das vorläufige Endergebnis der Wahl zur Gemeindevertretung fest – ein knappes Kopf-an-Kopf-Rennen. Entgegen der ersten Trendmeldung von Sonntagabend setzt sich die Initiative Fronhausen (IF) mit 34,58 Prozent erneut an die Spitze.

Knapp dahinter folgt mit 33,31 Prozent die CDU, mit wenig Abstand gefolgt von der SPD mit 32,1 Prozent. Somit werden die IF und die CDU mit jeweils acht Sitzen in der neuen Fronhäuser Gemeindevertretung vertreten sein. Die SPD hält weiterhin sieben Sitz, ebenso viele wie nach der Wahl 2016. Dagegen muss die IF, die rund drei Prozent an Stimmen einbüßte, nun einen ihrer vormals neun Sitze an die CDU abtreten.

Die Wahlbeteiligung lag in Fronhausen bei 59,03 Prozent und ist somit leicht gestiegen, vor fünf Jahren gingen noch 55,49 Prozent aller Wahlberechtigten an die Urne oder an den Brief. A propos – die Wahl per Brief ist in Pandemiezeiten überall massiv angestiegen, auch in Fronhausen hatten die ehrenamtlichen Wahlhelfer damit zu kämpfen, nachdem sich knapp 60 Prozent der Wähler für diese kontaktlose Option entschieden hatten: „Die Briefwahl hat sich besonders hingezogen, die Erfassung in der erforderlichen Sorgfalt dauert so länger“, erklärt Wahlleiter Achim Batz. Auch da viele Briefwähler sich wohl mehr Zeit fürs Ankreuzen nahmen, sich in den eigenen vier Wänden länger mit dem üppigen Wahlzettel befassen konnten. Und da nutzten wohl deutlich mehr die Möglichkeit, in Ruhe zu Kumulieren und zu Panaschieren, also ihren eigenen Spitzenkandidaten gezielt Stimmen zu geben und andere zu streichen, statt nur die Liste anzukreuzen.

Hinzu kommen für die Wahlhelfer die besonderen Pandemie-Umstände, vielmehr Abstände. Ihnen spricht Batz ein besonderes Lob aus. Heute geht es weiter, da ist die Auszählung der Ortsbeiräte an der Reihe.

Gewählt sind:

Die 23 Sitze der Gemeindevertretung sind wie folgt verteilt worden:  Initiative Fronhausen (IF): Claudia Schnabel, Nils Meckbach, Martin Wenz, Philipp Daus, Matthias Heun, Marc Schnabel, Beate Brand-Becker, Stefan Feußner; CDU: Walter Horn, Ulrich Zick, Heinrich Dengel, Lothar Nau, Thorben Bastian, Burkhard Becker, Tobias Hemer, Markus Bierau; SPD: Heiko Fischer, Michael Heimann, Peter Kelch, Kristina Laucht, Christina Lotz, Annette Bosmann, Dr. Alexander Lauer.

Von Ina Tannert

16.03.2021
05.03.2021