Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis „Aller guten Dinge sind drei“
Landkreis Südkreis „Aller guten Dinge sind drei“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 14.08.2021
Die Spvgg hat für die Aufrüstung der Flutlichtanlage Fördergelder aus verschiedenen Quellen erhalten.
Die Spvgg hat für die Aufrüstung der Flutlichtanlage Fördergelder aus verschiedenen Quellen erhalten. Quelle: Ina Tannert
Anzeige
Rauischholzhausen

Die Flutlichtanlage auf dem Sportplatz in Rauischholzhausen ist in die Jahre gekommen, um den Stromverbrauch zu senken und flexibler bei der Beleuchtung ihres Platzes zu sein, plant die Spvgg 1930 Rauischholzhausen eine Umrüstung der Anlage auf LED-Technik. Dafür gab es nun Zuschüsse aus gleich mehreren Quellen für die Spielvereinigung.

Die Aufrüstung der 40 Jahre alten Flutlichtstrahler stellt praktisch den krönenden Abschluss einer langen Umbauphase dar, wie der Vorsitzende Dirk Faulstich bei einer kleinen Feier verdeutlichte: Alles begann mit dem Umbau des alten Ascheplatzes in einen Rasenplatz, im Jahr 2015 folgte der Neubau des Vereinsheims. Nun könne die Technik gleichziehen, „aller guten Dinge sind drei, das macht die Sache rund“, freute sich Faulstich.

Für das Langzeitprojekt war vor zwölf Jahren Dr. Stefan Heck, Staatssekretär im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, schon einmal auf dem Platz – auch dieses Mal überbrachte er eine Förderung vom Land Hessen. Für die Umrüstung gibt es 7 300 Euro dazu, eine sinnvolle Investition in eine modernere Anlage, „es ist nachhaltig, umweltschonend und schlicht auch heller“, lobte Heck.

Rund 10 000 Euro an Zuschüssen gibt es außerdem vom Bund zur Förderung des Sportvereins, auch der Landessportbund beteiligt sich. Der Landkreis legte weitere 2 950 Euro für das Vorhaben oben drauf und auch die Sparkasse übergab eine Spende von 1 500 Euro. Den restlichen Betrag der etwa 30 000 Euro teuren Anlage teilen sich Verein und Gemeinde.

Gerade in Pandemiezeiten sei die Herausforderung, einen funktionierenden Sportverein aufrechtzuerhalten, besonders hoch, die Spvgg habe da erfolgreich gegengearbeitet und könne sich vor allem „eine intensive Jugendarbeit“ auf die Fahnen schreiben, lobte ebenso Landrätin Kirsten Fründt.

Von Ina Tannert

Südkreis Gründerpreis für Schüler - Die Mülltonne, die mitdenkt
12.08.2021
11.08.2021