Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Südkreis Geselliges Leben wird auf null runtergefahren
Landkreis Südkreis Geselliges Leben wird auf null runtergefahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 17.03.2020
Die Kindertagesstätte in Hachborn. Quelle: Thorsten Richter
Ebsdorfergrund

Die gute Nachricht zuerst. Die Gemeinde Ebsdorfergrund verzichtet auf Kita-Gebühren in der Corona-Krise. Dies ist das Ergebnis einer entsprechenden Unterredung im Ältestenrat, teilt Bürgermeister Andreas Schulz mit. Die Krise sei schon schwer genug, dann sollen wenigstens Eltern von Kindergartenkindern für die Zeit der Schließung finanziell entlastet werden.

Pauschal wird die Krippen- beziehungsweise die Kindergarten-Gebühr für den Monat April erlassen, obwohl das die Gebührensatzung nicht vorsieht. Dieses Angebot gilt nicht für die Kinder, die einen Notfallbetreuungsplatz erhalten haben.

Gute Nachricht in schwieriger Zeit

So weit die gute Nachricht in einer schwierigen Zeit. Die restlichen Entscheidungen sind nun einer Konsequenz geschuldet, dem Virus möglichst wenig Angriffsfläche im Grund zu bieten.

Zunächst einmal ein Blick auf die Dinge, die noch in irgendeiner Form stattfinden dürfen. Die Gremiensitzungen sollen nicht gänzlich ausgesetzt werden, aber auf das unbedingt notwendige Maß reduziert und so abgehalten werden, dass zwischen den Teilnehmern große Abstände eingehalten werden.

Es darf auch noch geheiratet werden, wenigstens standesamtlich. Allerdings wird dann die maximale Anzahl der „Augenzeugen“ der Heirat auf zehn Personen begrenzt. Einzelheiten sind mit den beiden Standesbeamtinnen Anika Hedderich und Daniela Becker abzusprechen.

Beerdigungen finden natürlich auch statt, allerdings bleiben die Friedhofshallen zunächst einmal bis zum 19. April geschlossen. Dies hat zur Folge, dass Trauerfeiern im Freien stattfinden.

Und jetzt geht es, was das bisherige gesellige Leben angeht, ins Eingemachte: Bürgerhäuser, Bürgerzentren, Mehrzweckhallen, die Sporthalle Wittelsberg, der GrundTreff und die Jugendclubs bleiben bis zum Ende der Osterferien geschlossen.

Alle bereits kostenpflichtig vorgenommenen Buchungen können bis zum Beginn der Sommerferien kostenfrei storniert werden. Ansprechpartnerin ist in diesen Fällen Iuliia Kurilenko bei der Gemeindeverwaltung, unter der Telefonnummer 0 64 24 / 30 41 3. Die Jugendfahrt der Gemeinde, die für den 7. April vorgesehen war, ist abgesagt. Auch Versammlungen und Feiern im Freien sind ausgesetzt. Darunter fallen sämtliche Osterfeuer wie auch Maifeuer. Auch das Grundbad in Heskem hat seinen Badebetrieb eingestellt. Auch hier wird sich nichts bis mindestens zum Ende der Osterferien ändern. Bürgermeister Schulz verzichtet zum Schutz der älteren Mitbürger auch auf Besuche an Geburtstagen oder bei Ehejubiläen. Die Geschenke und Aufmerksamkeiten der Gemeinde werden bis auf Weiteres nur per Post zugestellt.

Von Götz Schaub