Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Und wieder geht es um „den Berg“
Landkreis Ostkreis Und wieder geht es um „den Berg“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 05.08.2022
Reinhard Forst (von links), Stefanie Wellner, Jutta Ramm und Sabine Bartels werben für die Neuauflage des Amöneburg-Quiz vor der historischen Kulisse der Brücker Mühle.
Reinhard Forst (von links), Stefanie Wellner, Jutta Ramm und Sabine Bartels werben für die Neuauflage des Amöneburg-Quiz vor der historischen Kulisse der Brücker Mühle. Quelle: Michael Rinde
Anzeige
Amöneburg

Jetzt sind sie wieder unterwegs, die Suchenden und Ratenden, zu erkennen an einem Heft im DIN-A4-Format in der Hand oder in Griffweite. Sie nehmen am zweiten Amöneburg-Quiz teil. Das hat wieder der Verein „Amöneburg 13Hundert“ zusammengestellt. Auch die zweite Auflage ist bewusst anspruchsvoll und fordernd ausgefallen. So steht es auch in der Einleitung des Heftes. Der vollständige Titel lautet dabei „Amöneburg 2022 – Such-Quiz mit 13 Aufgaben“.

Wieder ist es eine „Kreuz-und-Quer-Tour“ geworden. Sie konzentriert sich bei der zweiten Auflage auf die „Siedlung“, also das bebaute Gebiet am Hang der Amöneburg, es reicht bis zur Brücker Mühle. Ob sich auch eine Frage auf die Mühle bezieht, will Reinhard Forst vom Quizteam bei der Vorstellung am Freitag aber nicht verraten. Die Mühle hat trotzdem eine Bedeutung für das Quiz, denn dort werfen die Teilnehmer ihre ausgefüllten Bögen in den Briefkasten. Zeit haben sie dafür bis zum 30. September.

Mit „Google“ allein nicht zu bewältigen

Wo ist der Name der Ohm zu lesen? So lautet Frage 11. Wissen Sie die Lösung? Dann tragen Sie sie in die Karte ein, die fester Bestandteil des Spielbogens ist.

Zum Quizteam im Verein gehören neben Forst, dem Autor vieler Fragen, auch wieder Jutta Ramm, Stefanie Wellner und Sabine Bartels. Die Vorbereitung sei dieses Mal aber leichter gefallen, weil man das Layout des Bogens schon entwickelt hatte, sagt Bartels.

Bei der Beantwortung der Fragen ist nicht nur Köpfchen gefragt. Auch Lauffreude sollte vorhanden sein. Natürlich ist die Recherche mit Hilfe von „Google“ und Co. möglich. Aber auch der Blick in schlaue Bücher kann eine Hilfe sein, etwa in die Chronik, also das Buch „Dem Himmel so nah – 1300 Jahre Amöneburg“. Das ist nach wie vor erhältlich, zum Beispiel im Museum der Mühle oder im Cafè Markt 17. „Und natürlich freuen wir uns, wenn die Teilnehmer einfach mal jemanden ansprechen“, sagt Forst. Mit „Google“ allein ist das Quiz nicht zu bewältigen.

Bei allem Anspruch: Das Quiz ist lösbar, alle Lösungen sind öffentlich zugänglich. Stefanie Wellner und ihr Mann haben das nach Fertigstellung getestet. „Es ist machbar“, verspricht Wellner.

Ein Flug zum Edersee

Es gibt eine Neuerung: Dieses Mal gibt es auch ein Kinder-Quiz. Diese Bögen sind bereits im Umlauf, Sabine Bartels hat sie an die Schulen verteilt, die sie wiederum an die Kinder ausgegeben haben. Auch die Grundschule Schweinsberg wurde einbezogen, weil die Kinder aus Erfurtshausen dorthin gegen. Natürlich hat das Quizteam die große Hoffnung, dass die Kleinen mit Hilfe des Quiz ihre Heimat näher kennenlernen. Auch die Kinder müssen laufen, um alle Fragen beantworten zu können. Auch hier ein Beispiel: Frage 10: „Auf einem Grabstein in der Kirche sieht man auch ein Tier. Welches?“ Wer die Lösung wissen will, muss die Stiftskirche besuchen und sich umschauen. Abgabeschluss für das Kinder-Quiz ist bereits am 4. September. 

Zu gewinnen gibt es dank der Sponsoren bei beiden Quizze wieder tolle Preise. Beim Kinder-Quiz ist eine Familienkarte für den Wildpark Knüll der Hauptpreis, außerdem gibt es Geschenkgutscheine von der Spielescheune Hachborn und von Lenis Buchladen.

Beim Quiz für die Großen winkt auch ein toller Hauptpreis, gestiftet vom Unternehmen Convergit: ein Flug mit einem Motorsegler zum Edersee. Außerdem werden zahlreiche Geschenkgutscheine von Gastronomiebetrieben und Einzelhändlern aus der Region verlost. Auch der Verein packt ein „Geschenkepaket“. Die Sponsoren vom ersten Quiz hätten sich gerne wieder beteiligt, freut sich Julia Ramm.

Das Suchquiz gibt es bei den örtlichen Gastronomen, der Bogen kann auch auf der Seite des Vereins heruntergeladen werden.

Von Michael Rinde

01.08.2022
Ostkreis Familienzentrums „Conact“ - Hilfe am Anfang des Weges
01.08.2022