Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Zehn Diebstähle aufgeklärt
Landkreis Ostkreis Zehn Diebstähle aufgeklärt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 23.04.2021
Polizeipräsident Bernd Paul (von links), Neustadts erster Schutzmann vor Ort Gunter Weber, Bürgermeister Thomas Groll und Staatssekretär Stefan Heck vor einem Jahr bei der Vorstellungsrunde im Rathaus.
Polizeipräsident Bernd Paul (von links), Neustadts erster Schutzmann vor Ort Gunter Weber, Bürgermeister Thomas Groll und Staatssekretär Stefan Heck vor einem Jahr bei der Vorstellungsrunde im Rathaus.  Quelle: Michael Rinde
Anzeige
Neustadt

Als Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger Neustadts bemüht er sich vor Ort um ein vertrauensvolles Verhältnis. Nicht zuletzt dadurch waren die Ermittlungserfolge hinsichtlich mehrerer Ladendiebstähle möglich. In Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der Polizeistation Stadtallendorf sowie der Bundespolizei identifizierte er mehrere Täter und trug somit zur Aufklärung von zehn Straftaten bei.

Dabei handelte es sich beispielsweise um einen 26-Jährigen, der vornehmlich Seniorinnen in ein Gespräch verwickelte und ihnen dann unbemerkt das Portmonee aus der Handtasche- oder direkt die gesamte Handtasche aus dem Einkaufwagen entwendete. Die Masche eines ermittelten 24-Jährigen war es, einen reichlich befüllten Einkaufskorb günstig im Eingangsbereich im Supermarkt abzustellen und diesen beim Verlassen des Ladens schnell wieder an sich zu nehmen - natürlich ohne zu bezahlen.

Im wahrsten Sinne des Wortes "die Taschen voll" machte sich ein 36-Jähriger, der acht bis zehn Bierdosen an sich nahm, an der Kasse aber nur eine davon bezahlte und den Rest in den Taschen versteckt hielt. Alle Taten ereigneten sich im Februar und März dieses Jahres, neun davon in Neustadt und eine am Gießener Bahnhof. Die Identifizierung der Tatverdächtigen war aber nicht nur aufgrund guter Zusammenarbeit möglich: Die Anzeigenerstattung der Diebstähle bildete den ersten, aber entscheidenden Schritt. Hinzu kamen polizeiliche Erfahrungswerte, gute Täterbeschreibungen und teilweise vorhandenes Material von Videoüberwachungsanlagen.

Die Einführung des "Schutzmann vor Ort" in Neustadt im August 2020 steht im Zusammenhang mit der Sicherheitsinitiative KOMPASS des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport. Neustadt ist seit September 2018 eine von mittlerweile 17 KOMPASS-Kommunen im Bereich des Polizeipräsidiums Mittelhessen.

Gunter Weber steht nach vorheriger Terminvereinbarung (0170/ 78 55 198) in einem Büro im Nebengebäude des Rathauses, Zimmer 1a (Ritterstraße 5-9, 35279Neustadt) zur Verfügung. Als "Schutzmann vor Ort" hat er eine klare Botschaft: "Eine gute Zusammenarbeit zwischen Bürgerinnen und Bürgern und der Polizei trägt maßgeblich zur Aufklärung von Straftaten bei. Melden Sie sich auch gerne bei mir, wenn Ihnen etwas Verdächtiges auffällt oder Sie sich unsicher sind, ob Ihre Beobachtungen tatsächlich etwas für die Polizei sind. Gemeinsam können wir zu einer Entscheidung kommen und eventuell notwendige Schritte einleiten."

23.04.2021
22.04.2021