Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Verein wirbt um sportliche Wanderer
Landkreis Ostkreis Verein wirbt um sportliche Wanderer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 17.07.2021
Zwei Wanderer stehen in der Rhön an einem Aussichtspunkt. Der Wanderverein Kirchhain will sich gezielt für Jüngere öffnen.
Zwei Wanderer stehen in der Rhön an einem Aussichtspunkt. Der Wanderverein Kirchhain will sich gezielt für Jüngere öffnen. Quelle: Michael Rinde
Anzeige
Kirchhain

Wandern ist ein Volkssport, seit der Corona-Pandemie mit stetig weiter wachsender Anhängerschaft. Doch die meisten Neu-Wanderer sind dabei alleine oder maximal zu zweit unterwegs, nicht bei von Wandervereinen organisierten Veranstaltungen. Während der harten Corona-Regeln vom vergangenen Winter bis ins späte Frühjahr fanden die ehedem nicht statt.

Beim Vorstandsteam des Kirchhainer Wandervereines ist das steigende Durchschnittsalter der Mitglieder schon länger ein Thema. „Die Interessen haben sich bei den aktiven Wanderern auch verändert“, sagt Vorsitzender Karl-Ludwig Bubenheim. Geselligkeit habe schon immer eine große Rolle gespielt, sie sei jetzt noch wichtiger geworden. Und dennoch will der Vereinsvorstand den Anschluss nicht verlieren und hat sich für einen neuen Weg entschieden. Innerhalb des Vereins könnte eine eigene Gruppe oder gar Abteilung entstehen, in der sich vor allem sportlich orientierte und jüngere Wanderer zusammenfinden, solche, die beispielsweise auch weitere Touren über 15 Kilometern Länge nicht scheuen, die sich dabei moderner Technik samt Apps bedienen. „All das bliebe aber unter dem Dach des Wandervereins Kirchhain, es bräuchte also niemand dafür einen neuen Verein gründen“, sagt Vorstandsmitglied Karl- Georg Prusky. Eine neue Gruppe in einem bestehenden Verein, geht das? Im Vorstand sei darüber durchaus diskutiert worden, so Bubenheim, doch man sei sich sicher, dass man diesen Weg versuchen wolle.

Verein existiert seit 73 Jahren

Dazu bedarf es nun vor allem eines oder mehrerer begeisterter jüngerer Wanderer, die Lust haben, Gleichgesinnte zu gewinnen und zusammen auf Tour zu gehen, sei es am Wochenende oder sei es auch für mehrtägige Unternehmungen, so, wie es die nun älteren Mitglieder vor Jahren auch gewohnt waren. Der Vorstand will dabei mit Rat und Tat zur Seite stehen, Erfahrungen weitergeben und sich zugleich gerne auch auf Neues einlassen. Zum Beispiel auf Social-Media-Aktivitäten, auf den Aufbau und die Pflege einer eigenen Internetseite oder auch ganz neue Angebote. „Und es bräuchte dafür niemand eigens einen Verein zu gründen. Wir haben doch alle Grundlagen dafür“, sagt Karl-Ludwig Bubenheim. „Was wir brauchen, ist ein richtiger Macher und Aufbauer“, ergänzt Prusky.

Den Kirchhainer Wanderverein gibt es nunmehr 73 Jahre. Mit diesem neuen Weg will der Vorstand alles dafür tun, neue Mitglieder hinzu zugewinnen und den Verein langfristig überlebensfähig zu machen. Bubenheim und Prusky sind selbst in den 1990er Jahren zum Kirchhainer Wanderverein hinzugestoßen, damals in einer großen Gruppe. Es sei ihnen um sozialen Anschluss gegangen. So einen Effekt erhoffen sie sich jetzt von begonnenen neuen Weg auch, eben mit jungen, ambitionierten Wanderern, die nicht unter sich bleiben wollen. So, wie es während Pandemie und vor allem der Lockdowns zwangsläufig gewesen ist.

Die Pandemie hat auch für den Kirchhainer Wanderverein die Situation noch schwieriger gemacht. Anderthalb Jahre lang war kaum Programm möglich. Das soll sich jetzt aber ändern.

Von Michael Rinde

Interesse?

Wer sich für den Wanderverein und sein neues Angebot interessiert, kann sich an den Vorsitzenden Karl-Ludwig Bubenheim, Telefon 06425/ 7 40 wenden. Der Wanderverein trifft sich außerdem an jedem ersten Freitag eines Monats ab 19 Uhr im Hessischen Hof in Kirchhain zu einem Gedankenaustausch. Gäste sind dabei gerne willkommen, gerade auch solche, die sich vorstellen könnten, innerhalb des Vereins eine junge Gruppe zu etablieren.