Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Waffe durchgeladen - Mitarbeiter geschockt
Landkreis Ostkreis Waffe durchgeladen - Mitarbeiter geschockt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 09.08.2019
Symbolbild: Ein Mann lädt eine Schreckschuss-Pistole "Walther P22" mit einem Magazin. Quelle: Archiv
Kirchhain

Mitarbeiter eines Geschäfts in der Kirchhainer Innenstadt reagierten laut Polizeisprecher Martin Ahlich genau richtig. Sie beobachteten am Donnerstag, 8. August, gegen 18.30 Uhr eine Person, die eine Pistole vor dem Ladeneingang durchlud. Daraufhin verschlossen sie die Tür, zogen sich zurück und riefen sofort die Polizei. "Hier haben die Angestellten genau richtig reagiert. Sie haben beobachtet, gehandelt und sich nicht selbst in Gefahr gebracht. Das war vorbildlich. Das hier letztlich keine echte Bedrohung vorlag, ist völlig irrelevant und war ja auch nicht abzusehen. Sie werden in gleicher Situation hoffentlich wieder ganz genau so handeln", teilt Ahlich mit.

Mehrere uniformierte und zivile Polizisten seien daraufhin im Einsatz gewesen. Die beiden Beschriebenen hielten sich beim Eintreffen der Beamten noch in unmittelbarer Nähe zu dem Geschäft auf. Laut Ahlich handelt es sich bei den beiden um Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren. Nach Angaben von Ahlich hatten beide jeweils eine Soft-Air-Pistole bei sich, die sei wohl in einem nahen Markt erworben hatten.

Die beiden berichteten, dass sie sich vor dem Geschäft auf ein "Spiel" auf dem Schulgelände der Alfred-Wegener-Schule vorbereiteten. "Das Ausmaß beziehungsweise die Wirkung ihres Handelns war den Jungs wohl keineswegs bewusst und auch nicht in den Sinn gekommen", teilte Ahlich mit. Die Polizei stellte die Waffen sicher und erklärte den beiden Jugendlichen deutlich die Wirkung ihres Handelns und übergab sie anschließend den Eltern.