Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Vorwurf: Duo brüllt rechtsextreme Parolen
Landkreis Ostkreis Vorwurf: Duo brüllt rechtsextreme Parolen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 15.07.2020
Die Polizei wurde am Dienstagabend zu einem Einsatz in Kirchhain gerufen. Quelle: Thorsten Richter/Archiv
Anzeige
Kirchhain

Anwohner von Röthe- und Erlenstraße alarmierten am Dienstag gegen 19.20 Uhr die Polizei. Vor Ort trafen die Beamten, die mit mehreren Streifenwagen anrückten, auf vier alkoholisierte Männer aus dem Landkreis. Das berichtet Marburgs Polizeisprecher Jürgen Schlick.

Das Quartett äußerte sich demnach gegenüber der Polizei nicht zu den Vorwürfen. Aufgrund von Zeugenangaben leitete die Polizei wegen der rechtsextremen Parolen entsprechende Verfahren gegen einen 31 und 47 Jahre alten Mann ein. Beide durften die Polizeiwache nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wieder verlassen.

Anzeige

Ob und in welchem Umfang die beiden Begleiter beteiligt waren, bedarf laut Schlick weiterer Ermittlungen. Bei einem dieser Begleiter, einem 28 Jahre alten Mann, stellte die Polizei zudem ein Messer sicher. Dazu wurden ebenfalls Ermittlungen eingeleitet.

Diese beiden Männer wurden vor Ort nach Feststellung der Personalien entlassen. Der Staatsschutz der Kriminalpolizei ermittelt wegen der Verbreitung verfassungsfeindlicher Parolen und sucht weitere Zeugen, die Angaben zu dem Geschehen machen können.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Marburg, Telefonnummer 06421/4060, entgegen.

14.07.2020
13.07.2020
13.07.2020