Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Feuerwehren pumpen 20 Keller leer
Landkreis Ostkreis Feuerwehren pumpen 20 Keller leer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 06.06.2021
Ein schweres Gewitter mit Starkregen hat am Samstagabend (5. Juni) für zahlreiche Feuerwehreinsätze im Kirchhainer Stadtteil Betziesdorf gesorgt.
Ein schweres Gewitter mit Starkregen hat am Samstagabend (5. Juni) für zahlreiche Feuerwehreinsätze im Kirchhainer Stadtteil Betziesdorf gesorgt. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Betziesdorf

Ein Gewitter, das am Samstagabend gegen 20.30 Uhr den Landkreis überquerte, sorgte für schwere Schäden in Betziesdorf. In dem Kirchhainer Stadtteil liefen nach Angaben von Lars Schäfer, Leiter des Fachbereichs Gefahrenabwehr beim Landkreis, 20 Keller mit Regenwasser voll. 

"Die Gewitterzelle hing über Betziesdorf fest, so dass dort in kurzer Zeit sehr viel Regen fiel", berichtete Schäfer der OP am Sonntag (6. Juni) auf Nachfrage. Die Kanäle hätten diese Wassermengen nicht geschafft und zahlreiche Keller seien vollgelaufen.

Die Straße vom Neubaugebiet ins Dorf war überschwemmt und das Wasser floss den Berg hinab. Ein Anwohner sagte: "Das sah aus wie die Ohm!". 

Neben den Feuerwehren aus Betziesdorf und Kirchhain waren auch die Wehren aus Anzefahr, Sindersfeld, Burgholz, Langenstein, Großseelheim und Niederwald im Einsatz. Die Wehr aus Stausebach leistete laut Schäfer den Grundschutz für die Kirchhainer Kernstadt. Die Feuerwehr aus Bürgeln lieferte 180 Sandsäcke nach Betziesdorf. In Bürgeln sind laut Cölbes Bürgermeister Jens Ried für Einsätze zur Hochwasserabwehr immer rund 900 Sandsäcke vorbereitet. 

Foto: Sarah Ebert

Neben den 20 Einsatzstellen in Betziesdorf gab es drei weitere Unwettereinsätze im benachbarten Bürgeln. 

Gegen 23.30 Uhr waren die Einsätze beendet, wie hoch die entstandenen Schäden sind steht derzeit noch nicht fest.

von Katharina Kaufmann-Hirsch und Thorsten Richter

05.06.2021
Ostkreis Dorfentwicklung - Gemeinsam geht anders
05.06.2021